註冊/我已經是用戶


您还没有注册 ?

这里注册。



拍品 3201* - Z27 印象派&现代主义 - Freitag, 04. Dezember 2009, 04.00 PM

LOUIS VALTAT

(Dieppe 1869–1952 Paris)
Blumenbouquet.
Öl auf Karton.
Unten rechts signiert: L. Valtat.
22 x 26 cm.

Mit einem Gutachten von Louis-André Valtat, Choisel, 6. Februar 1992. Louis Valtat, geboren 1869 in Dieppe (im selben Jahr wie Matisse, zwei Jahre nach Bonnard und ein Jahr nach Vuillard), gehörte zu jener Generation Maler, die sich mit ihren Werken zwischen den Impressionisten und den hartnäckigen Erneuerern nach 1900 bewegten. Valtat genoss eine fundierte Ausbildung bei Meistern wie Jules Dupré oder Gustave Moreau. Bereits im Alter von zwanzig Jahren, 1889, stellte er erstmals am Salon des Indépendants aus. Seine Reiselust trieb ihn nach Italien, Spanien, England, in Frankreich hielt er sich neben Paris besonders im Süden des Landes auf. Diese differenzierten Erfahrungen des Lichts und der Farbtöne der jeweiligen Landschaft flossen immer wieder in die Werke Valtats ein. Valtat verband Farben und Formen zu rhythmischen Kompositionen von vibrierender Schönheit. Eine kraftvolle Pinselschrift, eine akzentuierte Farbgebung und ein untrügliches Gespür für Formen und Komposition gleichermassen, zeichnen dieses kleinformatige Blumenstilleben von Louis Valtat aus. Das "Blumenbouquet" ist ein bestechendes Beispiel für Louis Valtats Werk.

CHF 30 000 / 40 000 | (€ 30 930 / 41 240)

以瑞士法郎銷售 CHF 72 000