Lot 1019 ♣ - A188 Möbel, Porzellan & Silber - Donnerstag, 28. März 2019, 13.30 Uhr

SELTENER RADSCHLOSS-KARABINER oder PETRONEL,

deutsch, Augsburg um 1590/1600.
Nussbaumschaft mit kurzem Kolben, verbeint mit Hunden, welche Hasen und Hirsche jagen, Büsten, Früchten etc. (1 Plakette fehlt). Bodenplatte Kolben alt ergänzt. Zwei übereinanderliegende Rundläufe mit gekanteten Kammerhälften, reicher teilweise vergoldeter ornamentaler Ätzdekor, Visier fehlt (Lauflänge 66,5 bzw. 60,5 cm, Kal. 9 mm). Auf der Kammer Augsburgerschlag, "Pinienzapfen". Doppelradschloss mit aussenliegenden Rädern, Pfannen mit Schiebedeckeln. Gewinkelter Eisenabzugsbügel. Ladestock (unvollständig).
L 90 cm.
Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Provenienz: Aus einer Schweizer Privatsammlung
Eine vergleichbare ebenfalls in Augsburg hergestellte Waffe befindet sich in der Wallace-Collection, London. Bei dem angebotenen doppelläufigen Exemplar handelt es sich um eine ausserordentlich seltene Radschlosswaffe, möglicherweise ein Unikat.

Vgl. Sir James Mann, Wallace Collection, European Arms and Armour, Bd. II, London 1962, S.522, Nr. 1114, Tafel 170.

CHF 14 000 / 20 000

€ 12 280 / 17 540

Verkauft für CHF 36 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr