Lot 3217* - A191 Impressionismus & Klassische Moderne - Freitag, 06. Dezember 2019, 16.30 Uhr

ANDRÉ LHOTE

(Bordeaux 1885 – 1962 Paris)
Le Port de Bordeaux au soleil couchant. 1908.
Öl auf Leinwand.
Unten links mit dem Signaturstempel: A. LHOTE.
46,5 x 55 cm.

Wir danken Frau Dominique Bermann Martin für die Bestätigung der Authentizität des Werkes, August 2019. Es ist im Archiv von Simon Lhote unter der Nummer 551 verzeichnet.

Provenienz:
- Hotel Drouot, Paris, Auktion 27. Mai 1994, Los 148.
- Sotheby's, New York, Auktion 28. September 1994, Los 60.
- Privatsammlung USA, an obiger Auktion erworben.

Ausstellung: New York 1971, André Lhote, Selected Artists Gallery, Nr. 9.

Der Künstler malt hier mit dynamischem Strich und kräftigen Farben den Hafen seiner Geburtsstadt Bordeaux, ein Motiv, welches er zeit seines Lebens immer wieder aufgreift. Vor allem die kubistischen Hafenansichten aus den 1920er Jahren gehören zu den besten und teuersten Werken des Künstlers.

Das vorliegende Werk entsteht 1908 im zarten Alter von nur 23 Jahren und somit etwas früher. Ein Jahr vorher besucht Lhote die Retrospektive der Werke Cézannes, welche ihn sofort in den Bann ziehen und seine spätere Kunst wesentlich prägen wird. Zeitgleich sind die Fauvisten in Paris, die mit ihren expressiven Farben oft auch Hafenansichten darstellen, in aller Munde. Wohl noch beeinflusst von der aktuellen Strömung erinnern Motiv und Farbwahl des zur Auktion kommenden Gemäldes an die Bilder der Fauvisten. Man spürt aber gleichzeitig den Enthusiasmus eines jungen Künstlers, der auf der Suche nach dem eigenen Stil bereits versucht, die neu gesehenen Eindrücke bei Cézanne in sein Werk einfliessen zu lassen.

CHF 20 000 / 30 000

€ 17 540 / 26 320

Verkauft für CHF 40 560 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr