Lot 1329 - A190 Möbel, Porzellan & Silber - Donnerstag, 26. September 2019, 10.00 Uhr

TAFELSERVICE "CUMBERLAND",

Nymphenburg, um 1970. Nach dem Churfürstlichen Hofservice von 1765.
Bemalt mit festlichen Blumenbouquets, Schmetterlingen und Insekten und Goldspitzenbordüren. Bestehend aus:
1 grosse ovale Terrine (29cm)
1 kleine ovale Terrine (23cm)
26 Speiseteller
12 Vorspeiseteller
12 Dessertteller
11 Brotteller
12 Suppentassen und Untertassen
4 flache runde Schalen (20,5 - 27cm)
2 Gemüseschüsseln
2 Salzschälchen
2 Saucièren
2 ovale Platten (44cm)
4 ovale Platten (40,5cm)
1 runde Platte (36,6cm)
2 runde Platten (33cm)
Grün gedruckte Manufakturmarke, Beizeichen.

Das Rokokoservice des 18. Jahrhunders schlechthin, hier in einer Neuausführung des 20. Jahrhunderts, war das erste "Churfürstliche Hofservice" der Nymphenburger Manufaktur am Wittelsbacher Hof, bemalt von Joseph Zächenberger 1765 mit festlichen Blumenbouquets, Schmettlerlingen und Insekten.
Ende des 18. Jahrhunderts wurde es als Hofservice vom "Bayerischen Hofservice* von Dominikus Auliczek abgelöst. Seine Renaissance erlebte es 1913, als das Service als umfangreiches Tafelservice zur Hochzeit von Ernst August, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg, dem Sohn des letzten Herzogs von Cumberland, mit Viktoria Luise, der Tochter des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II., erneut in Auftrag gegeben wurde. "Cumberland" trägt das weltweit aufwendigste Blumendekor, so die Notiz der Manufaktur, das heute noch auf Porzellan realisiert wird, für die Bemalung eines einzigen Tellers benötigt ein Maler bis zu drei Wochen.

CHF 8 000 / 15 000

€ 7 020 / 13 160

Verkauft für CHF 61 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr