Lot 1203 - A194 Porzellan aus dem Nachlass Rosmarie Schmidt-Ducret - Donnerstag, 24. September 2020, 14.00 Uhr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET:
KOPPCHEN UND UNTERSCHALE MIT CHINOISERIEDEKOR

Meissen, um 1722-24.
Diverse Chinoiserieszenen mit einzelnen Chinesenfiguren bei der Teezubereitung und beim Müssiggang, auf Graskonsolen zwischen zarten blühenden Sträuchern, in Goldblattbordüre am Rand. Auf der Rückseite der Unterschale drei Zweige mit indianischen Blumen. Ohne Marke, Untertasse mit Dreherzeichen für Küttel.
H 4,5 cm, D 12,3 cm.

Literatur:
Siegfried Ducret, Deutsches Porzellan und deutsche Fayencen, 1962, S. 280.

Das Koppchen stammt aus dem gleichen Service wie eine Kaffeekanne, Zuckerdose und eine Teekanne, auf welcher R. Seyffarth 1981 eine Höroldt-Signatur entdecken konnte (Richard Seyffarth, Johann Gregorius Höroldt, 1981, Abb.2-12). Vier weitere Koppchen waren kürzlich bei Bonhams London (European Private Collection III, 22.7.2020, Lot 37).

CHF 2 500 / 3 500

€ 2 190 / 3 070

Verkauft für CHF 3 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr