Lot 1209 - A194 Porzellan aus dem Nachlass Rosmarie Schmidt-Ducret - Donnerstag, 24. September 2020, 14.00 Uhr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET:
KOPPCHEN UND UNTERSCHALE MIT HAUSMALERDEKOR

Meissen, um 1720. Die Bemalung von Elisabeth Wald in Augsburg, signiert.
Mit farbigen Chinoiserieszenen in vierpassiger Goldkartusche mit Laub- und Bandelwerk in Eisenrot und Purpur und auf Goldkonsolen, am Rand mit Goldspitzenbordüren. Untertasse gemarkt mit Gold-Spiegelmonogramm-Marke EW. Sammlungsetikett mit Inv. Nr.315.
H 4,5 cm, D 12,3 cm.

Vergoldung berieben, minime Standringbestossung.

Provenienz:
Sammlung Dr. von Ostermann, München.

Literatur:
- Gustav E. Pazaurek, Deutsche Fayence- und Porzellan-Hausmaler, 1925 (1971), Bd. 1, S.139 Abb. 113.
- Siegfried Ducret, Meissner Porzellan bemalt in Augsburg, Band I, S.24 Taf. VII, Abb.348.

CHF 700 / 900

€ 650 / 840

Verkauft für CHF 1 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr