Lot 1266 - A194 Porzellan aus dem Nachlass Rosmarie Schmidt-Ducret - Donnerstag, 24. September 2020, 14.00 Uhr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET:
SELTENER ELEFANTENLEUCHTER

Meissen, um 1733, die Bemalung wohl später.
Auf drei Elefantenköpfen als Fuss. Zwischen den Köpfen ovale Kartuschen mit Blumenkörben. Der Schaft modelliert als geflügelter Drache, der sich um einen Stamm windet und aus seinem geöffneten Maul Flammen speit und die Tülle hält. Farbig staffiert und mit Höhungen in Gold. Unterglasurblaue Schwertermarke.
H 26,5 cm.

Restauriert

Provenienz:
- Sammlung Joseph Epstein, Berlin.
- Sammlung Baron von Born, Budapest, Versteigerung Rudolph Lepke Berlin, 4.12.1929, Taf.14 Nr.139.

Literatur:
Siegfried Ducret, Deutsches Porzellan, 1962, S. 119 Nr. 36.

Ausstellung:
Berlin 1904, Europäisches Porzellan des 18. Jahrhundert, 15.2.–30.4. 1904 im Kgl. Kunstgewerbemuseum Berlin, Kat. Nr. 309.

CHF 5 000 / 7 500

€ 4 670 / 7 010

Verkauft für CHF 51 540 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr