Lot 3037 - A198 Gemälde Alter Meister - Freitag, 01. Oktober 2021, 14.00 Uhr

BARENT AVERCAMP

(1612 Kampen 1679)
Winterlandschaft mit Eisläufern.
Öl auf Holz.
Unten rechts mit Monogramm: AV.DN. (ligiert).
44,5 × 60,5 cm.

Provenienz:
- Sammlung P. P. Volkoff, Leningrad.
- Sammlung Mrs. N. Danzas, Leningrad, 1908–1909 (verso mit Etikett).
- Sammlung S.K.H. Grossfürst Kyrill Wladimirowitsch Romanov (1876–1938), Leningrad.
- Sammlung Romer Williams, Worcester 1925.
- Kunsthandel Bachstitz, Den Haag.
- E. Rössler, Berlin.
- Kunsthandel Bachstitz, Den Haag, 1935.
- Kunsthandel H. Maas, Den Haag.
- Auktion Sotheby's, London, 3.12.1969, Los 19 (als Barent Avercamp).
- Schweizer Privatbesitz.

Ausstellung:
Sankt Petersburg 1908: Starye Gody, Imperial Society for the encouragement of art, 20.11.1908–12.1.1909, Nr. 425.

Literatur:
- Cornelis Hofstede de Groot, in: Monatshefte für Kunstwissenschaft 3, 1910, S. 118.
- Cornelis Hofstede de Groot: Beschreibendes und kritisches Verzeichnis der Werke der hervorragendsten Holländischen Maler des XVII. Jahrhunderts, Bd. VII, 1918, S. 489–490, Nr. 527 (als vielleicht von Avercamp, datiert 1669 aber 30 bis 40 Jahre früher entstanden).
- Willem Rudolf Juynboll, in: Oudheikundig Jaarboek 2, 1934, S. 149 (als Barent Avercamp).

Dieses stimmungsvolle Gemälde mit Eisvergnügen wurde ursprünglich als Oval angelegt (32 × 43 cm) und später zu einem Rechteck ergänzt und mit dem Monogramm von Aert van der Neer (1603–1677) versehen. Hofstede de Groot zweifelte bereits in den 1910er-Jahren die Zuschreibung an Aert van der Neer an und wies das Gemälde Barent Avercamp zu ebenso wie Willem Rudolf Juynboll. Die Figuren im Oval und das Detailreichtum in den Kostümen sind charakteristisch für Barent Avercamp, wie ein Vergleich mit der Winterlandschaft im Rijksmuseum, Amsterdam (Inv.-Nr. A3286) zeigt.

Das Gemälde befand sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts in russisch-aristokratischem Besitz, unter anderem in der Sammlung des Grossfürsten Kyrill Wladimirowitsch Romanov (Abb. 1), einem Enkel von Zar Alexander II.

CHF 25 000 / 35 000

€ 23 360 / 32 710

Verkauft für CHF 97 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr