Lot 3217* - A199 Impressionismus & Moderne - Freitag, 03. Dezember 2021, 16.00 Uhr

ABRAHAM MANIEVICH

(Mszislau 1881–1942 New York)
Through the trees (Fairy park). 1919.
Öl auf Leinwand.
Unten rechts und unten links in Kyrillisch signiert: A. Manievich.
84 × 89 cm.

Provenienz:
Nachlass des Künstlers.

Ausstellung:
New York 1995/96, Jewish Artists in a Century of Change 1890–1990, Jewish Museum, 21.9.1995–28.1.1996, Nr. 72 (mit Abb. S. 198).

Literatur:
Alan Pensler und Mimi Ginsberg: Abraham Manievich, Manchester 2011, S. 111, Nr. 52 (mit Farbabb.).

"Through the Trees (Fairy Park)" ist ein exzellentes Beispiel für das aussergewöhnlich hohe künstlerische Können, welches der russisch-ukrainische Künstler Abraham Manievich in den 1910er-Jahren zeigt. Das Gemälde entsteht um 1919, kurz vor der Auswanderung Manievichs in die USA. In Russland ist Manievich ein anerkannter Künstler. Er hat Einzelausstellungen in verschiedenen europäischen Städten zu verbuchen und seine Werke wurden bereits von grossen Museen angekauft.

Auf diesem Höhepunkt entsteht das vorliegende Gemälde. Typischerweise ist eine Waldlandschaft dargestellt. Das elegante, komplexe Geflecht aus Ästen ist ein charakteristisches Kompositionsmittel des Künstlers und ist exemplarisch für seine besten Arbeiten. "Through the Trees (Fairy Park)" entsteht im Zusammenhang mit zwei kompositorisch sehr ähnlichen Werken "Paysage Lyrique" und "Bronx River Park". Unser Gemälde ist aber die erste und somit früheste Version dieser Darstellung, was sich unter anderem in dem spontanen Farbauftrag zeigt, der in der zweiten und dritten Version verloren geht. Die zweite Version "Paysage Lyrique" wird von Manievich im Auftrag eines Kunden erstellt, nachdem dieser wohl unsere Frühversion gesehen hat. Unser Gemälde bleibt bis zum Tod im Besitz des Künstlers und geht später an die Tochter und schliesslich an den Künstlernachlass über.

CHF 80 000 / 120 000

€ 74 770 / 112 150

Verkauft für CHF 85 700 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr