Lot 1553* - A142 Europäisches Porzellan & Keramik - Montag, 17. September 2007, 15.30 Uhr

AFFE MIT SCHNUPFTABAKDOSE, Paris, Samson, 2.Hälfte 19.Jh.

Nach einem Meissener Modell von 1730, Johann Gottlieb Kirchner zugeschrieben. Sitzend auf einem grossen Baumstumpf staffiert in Purpur, Grün, Gelb und Braun. Mit seiner rechten Pfote nimmt er Tabak aus einer Schnupftabakdose mit eisenrotem Gitterwerk bemalt, Schnauze, Augen, Brauen und Pfoten gehöht in Braun und Lachsrosa, um seinen Leib einen mit eisenrotem Gitterwerk bemalten und in Gold gefassten Gürtel. Ohne Marke. H 45,8cm.

Das Meissener Modell des Affen mit Schnupftabakdose und beihnahe identischer Staffierung befindet sich in der Sammlung Schneider in Schloss Lustheim bei München. (Inv.Nr. ES 818). Ein weiteres mit etwas anderer Bemalung in der Sammlung des Rijksmuseums in Amsterdam (siehe Abraham L.den Blaauwen, Meissen Porcelain in the Rijksmuseum, Amsterdam 2000, S.402, Nr.293. Dort auch Verweise zu weiteren Modellen). Die Zuschreibung des Meissener Modells an Johann Gottlieb Kirchner stammt von Carl Albiker, der 1935 das massgebliche Werk über die Meissener Tiere verfasst hat (DIe Meissener Porzellantiere im 18.Jahrhundert, 1935, S. 24, 108).

CHF 8 000 / 12 000

€ 7 480 / 11 210

Verkauft für CHF 8 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr