Lot 1554 - A156 Silber & Porzellan - Montag, 28. März 2011, 14.00 Uhr

SELTENER TELLER, MEISSEN, UM 1730-35.

Wohl bemalt von Adam Friedrich von Löwenfinck, im ostasiatischen Stil mit zwei auf einem blühenden Pflaumenzweig sitzenden Vögeln und einem Dritten im Anflug, auf der glatten Fahne vier kleine Blütenzweige. Unterglasurbalue Schwertermarke. D 21,7 cm. Leicht berieben.

Provenienz: Aus einer Berner Privatsammlung. Zwei weitere Teller mit glatter Fahne und ähnlichem Dekor aus der Sammlung Hoffmeister, bei Bonhams London, The Hoffmeister Collection, II, 26. Mai 2010, Lot 34 und in der Sammlung Just, Sotheby's London , The Rudolf Just Collection, 11. Dezember 2001, Lot 19. Zu einer ausführlichen Besprechung dieses Dekors bei Siegfried Ducret, 'Fühmeissner Dekore' in: Mitteilungen der Keramikfreunde der Schweiz, 50/1960, S. 25.

CHF 5 000 / 7 000

€ 4 670 / 6 540

Verkauft für CHF 3 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr