Lot 3033* - A168 Gemälde Alter Meister - Freitag, 28. März 2014, 15.00 Uhr

BRUEGHEL, JAN D. J.

(1601 Antwerpen 1678)
Flusslandschaft mit einer Figurengruppe am Ufer.
Öl auf Kupfer.
21,5 x 33 cm.

Gutachten: Dr. Klaus Ertz, 22.4.2008. Provenienz: Europäischer Privatbesitz. Von einem leicht erhöhtem Standpunkt blicken wir auf eine weite Flusslandschaft, die links durch ein mit Bäumen besäumtes Ufer und rechts durch einen breiten Fluss mit Booten definiert wird. Am Ufer im Vordergrund finden sich mehrere Boote und Segelschiffe. Ein vornehm gekleideter Herr mit Hut übernimmt ein kleines Kind von einem anderen in blauen Hosen im vorderen Boot, während hinter ihm mehrere Frauen und Kinder stehen. Ein kleiner Hund ist ebenfalls Teil dieser eleganten Gesellschaft, die offenbar dabei ist einen Sonntagsausflug mit dem Boot zu unternehmen. Etwas weiter hinten im Schatten deutet ein Paar auf den Fluss, während im Hintergrund mehrere Bauminseln und eine Brücke, die zu einer Stadt mit einer Kirche führt, zu erkennen sind. Rechts im Wasser sind mehrere mit Menschen und Pferden beladene Boote sowie Enten zu erkennen, während der leuchtende blaue Himmel, der die Szene überstrahlt, von Möwen und einem Raubvogel belebt wird. In seinem Gutachten datiert Ertz das hier angebotene Gemälde in die späten 1620er Jahre aufgrund der leuchtenden Farben, die charakteristisch für das Werk Brueghels in dieser Zeit sind, in der ersten Schaffensphase, in der Jan Brueghel nach seiner Italienreise die Werkstatt seines Vaters übernommen hatte. In dieser Flusslandschaft zeigt Jan Brueghel d. J., der bis ca. 1635 im unverwechselbaren Stil seines Vaters weitermalte, dass er wie kein anderer an das väterliche Qualitätsniveau herankommt: Die übereinander liegenden in Lasurtechnik aufgetragenen feinen Farbschichten vermitteln dem Betrachter den so typischen Eindruck einer dreidimensionalen Bildoberfläche, und die zahlreichen kleinen Details, welche die Szene beleben, sind sehr fein und qualitästvoll ausgeführt. Kompositorisch steht das hier angebotene Gemälde in engem Zusammenhang mit einer Flusslandschaft des Vaters von 1607, die sich heute in der National Gallery in Washington befindet (Inv. Nr. 2000.4.1, Öl auf Kupfer, 20,8 x 32 cm, siehe Ertz, Klaus: Jan Brueghel der Ältere 1568 - 1625, Lingen 2008, Kat. Nr. 124, S. 273 - 276, mit Abb. S. 275, damals noch Galerie Sankt Lucas, Wien). Ähnliche Landschaften von der Hand Jan Brueghel d. J., die ebenfalls nach 1625 bis in die frühen 30er Jahre zu datieren sind, befinden sich im Koninklijk Museum voor Schone Kunsten, Antwerpen (Inv. Nr. 910, siehe Ertz 1984, Kat. Nr. 35 mit Abb.), in der Alten Pinakothek, München (Inv. Nr. 5624, siehe Ertz 1984, Kat. Nr. 38 mit Abb.) oder im Museu Nacional de Arte Antiga, Lissabon (Inv. Nr. 1478, siehe Ertz 1984, Kat. Nr. 55 mit Abb.).

CHF 90 000 / 120 000

€ 84 110 / 112 150

Verkauft für CHF 90 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr