Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren



Lot 1018 - A168 Möbel & Skulpturen - Donnerstag, 27. März 2014, 10.00 Uhr

HAUSALTAR/TRIPTYCHON,

Renaissance, Werkstatt der EMBRIACHI (bedeutende Werkstatt in Florenz und Venedig im 15. Jh.), Venedig um 1410/20.
Knochen geschnitten im Relief sowie Ebenholz mit geometrischen Filets in teils gefärbtem Knochen. Das Triptychon mit Spitzgiebel, das zentrale Feld zeigt die thronende Maria mit Kind, flankiert von der Heiligen Katharina bzw. Johannes dem Täufer. Darüber im Tympanon Darstellung Christi mit Buch und Segensgestus. Die beiden Flügel mit der Darstellung der Ordensheiligen Dominikus bzw. Franz von Assisi. Geringe Fehlstellen, Reparatur im Bereich des rechten Ellbogens Marias. Kleinere Ergänzungen/Reparaturen am Gehäuse. Offen: 33x27 cm. Geschlossen: 33x13 cm.

Provenienz: Privatsammlung, Lugano. Ausstellungen: Siehe hierzu Fussnote der Katalognr. 1019. Ausdrucksstarkes und typisches Beispiel für die frühen Arbeiten der Werkstatt Embriachi in gutem Erhaltungszustand mit der grossenteils originalen Altarstruktur. Vergleichbare Altare finden sich im Tiroler Landesmuseum in Innsbruck, siehe E. von Philippovich, Elfenbein, Braunschweig 1961; S. 77 (Nr. 59), im Museo Civico von Catania "Castello Ursino" (Inventarnr. 6384) sowie im British Museum London (Kat. No. 404).

CHF 8 000 / 12 000 | (€ 8 000 / 12 000)

Verkauft für CHF 21 600