Lot 1341* - A159 Möbel, Porzellan & Dekoration - Donnerstag, 08. Dezember 2011, 14.00 Uhr

MARMORGRUPPE "MARTE E VENERE",

Empire, nach A. CANOVA (Antonio Canova, Possagno 1757-1822 Venedig), Italien um 1825/35.
Carrara-Marmor. Stehender Mars mit feinem Helm, die zu ihm aufschauende Venus umarmend, auf abgerundetem Rechtecksockel. Mit Inschrift in Tusche "Eigentum des Baron von Rothschild, Braungasse, Wien". H 89 cm.

Provenienz: - Sammlung Baron von Rothschild, Wien. - Aus einer Salzburger Sammlung. Die Darstellung von Mars und Venus ist eine Allegorie auf Krieg und Frieden. Im Jahre 1815 erhielt A. Canova den Auftrag von König George IV, eine solche Gruppe zu fertigen. Das Modell war im Jahre 1816 erstellt und die über 2 Meter grosse Gruppe wurde bis 1822 vollendet. Sie steht heute im Buckingham Palace in London. A. Canova absolvierte die Ausbildung in der Steinmetz-Werkstatt seines Grossvaters und bei Toretti-Bernardi in Venedig; ab 1773 schuf er eigene Skulpturen. 1779 reiste er als anerkannter Künstler nach Rom, wo er sich vom Barock abwandte und dem Klassizismus widmete; bald darauf wurde er der wohl wichtigste klassizistische Bildhauer Italiens und beeinflusste ganze Bildhauer-Generationen im In- und Ausland. Er schuf Skulpturen für den kaiserlichen Hof, Büsten der gesamten Familie Napoleons und vieler Adligen. 1802 wurde er Oberaufseher der Kunstdenkmäler des Vatikans und setzte als Sondergesandter in Paris die Rückgabe der aus Rom geraubten Kunstwerke durch, wofür er vom Papst zum Marchese ernannt wurde. Lit.: M. Praz, L'opera completa del Canova, Mailand 1976; S. 128 (Nr. 308 - die Gruppe aus dem Buckingham Palace). V. Malamani, Canova, Mailand o.J.; S. 164f. M. Praz / G. Pavanello, L'Opera completa del Canova, Mailand 1976; S. 241. Thieme/Becker, Leipzig 1999; 5/6, S. 515-521 (biogr. Angaben).

CHF 25 000 / 45 000

€ 21 930 / 39 470

Verkauft für CHF 15 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr