Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren



Lot 3218 - A160 Gemälde des 19. Jahrhunderts - Freitag, 30. März 2012, 16.30 Uhr

ADRIANUS EVERSEN

(Amsterdam 1818–1897 Delft)
Stadtansicht.
Öl auf Holz.
Unten rechts bezeichnet: C. Springer.
33 x 26 cm.

Christiaan Lucht, M. A., bestätigt die Eigenhändigkeit dieses Gemäldes nach Begutachtung einer Fotografie, wofür wir ihm danken. Er bezeichnet diese Standansicht als besonders qualitätsvoll und verweist darauf, dass Eversen einer der bedeutendsten Schüler von Cornelis Springer (1817- 1891) war. Adrianus Eversen lebte bis 1826 in Katwijk aan Zee und danach bis 1889 in Amsterdam. Er lernte neben Cornelis Springer auch unter Cornelis de Kruyf. 1863 wurde er zum Mitglied der Arti et Amicitae in Amsterdam ernannt. Ab 1889 siedelte er zunächst nach Rotterdam und später nach Hardewijk um. Sein Oeuvre besteht aus topographisch exakten holländischen Strassen- und Stadtansichten, die er mit Figuren, z. B. in Marktmotiven, belebt. Nicht alle Ansichten können topographisch bestimmt werden und es handelt sich auch oft um zerstörte Häuser und Brücken bzw. Phantasiebauten, die er unter romantisierend - historisierender Sicht dokumentiert. Besonders seine Gemälde zeichnen sich durch genaue Details in der Architektur aus, wie auch bei diesem Gemälde eindrücklich zu sehen ist.

CHF 8 000 / 12 000 | (€ 7 480 / 11 210)

Verkauft für CHF 15 600