Lot 3226* - A164 Gemälde des 19. Jahrhunderts - Freitag, 22. März 2013, 17.00 Uhr

ZIEM, FÉLIX FRANÇOIS

(Beaune 1821 - 1911 Paris)
Repos sous les arbres près de Venise.
Öl auf Holz.
Unten rechts signiert: Ziem.
52,2 x 80 cm.

Mathias Ary Jan von der "Association Félix Ziem" hat die Eigenhändigkeit dieses Gemäldes bestätigt und es wird in den in Vorbereitung befindlichen Ergänzungsband des Catalogue Raisonné aufgenommen. Dieses Gemälde wird im vergoldeten Originalrahmen aus der Zeit versteigert. Diese eindrucksvolle Sommerlandschaft mit Blick auf Venedig in der Ferne und Rastende unter einem Baum ist ein charakteristisches Beispiel für das Oeuvre von Félix Ziem. Es kann der Serie von Venedig- Ansichten, die im Werkverzeichnis von Anne Burdin-Hellebranth unter dem Kapitel "San Giorgio Maggiore" aufgeführt sind, zugeordnet werden (siehe Burdin-Hellebranth, Anne: Félix Ziem, 1821-1911. 1998, Bd. I, Kapitel IX, S. 201-226). Der aus Beaune stammende Félix Ziem reiste erstmals 1841 nach Italien, wo er besonders seine Liebe für Venedig entdeckte. Diese Stadt und ihre Umgebung sollte zu einem seiner beliebtesten Darstellungsmotive werden und er kehrte in den folgenden Jahren bis 1892 jährlich immer wieder dorthin zurück. Bei dieser hier angebotenen sommerlichen Darstellung gelingt es Ziem in meisterlicher Weise die atmosphärische Gestaltung eines heissen Sommertages einzufangen. Eine Ausflugsgruppe hat im Schatten eines Baumes in den "Giardini Pubblici", die Anfang des 19. Jahrhunderts unter Napoléon Bonaparte angelegt worden waren, Platz genommen, um der Mittagshitze auszuweichen. Links in der Ferne sind San Giorgio Maggiore und Santa Maria della Salute zu erkennen. Der für Ziems Malweise charakteristische schnelle und lebhafte Pinselstrich kommt bei diesem Gemälde besonders qualitätvoll zum Ausdruck.

CHF 80 000 / 120 000

€ 74 770 / 112 150

Verkauft für CHF 73 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr