Lot 280 - A170 Bücher - Samstag, 20. September 2014, 10.00 Uhr

[Sade, Donatien Alphonse Francois, Marquis de.]

Aline et Valcour ou le roman philosophique. Ecrit à la Bastille un an avant la Révolution de France. 8 Teile in 6 Bänden. Mit 15 (statt 16) Kupfertafeln.
Paris, Veuve Girouard, 1795. Kl.-8°. Lederbände d. Z. mit goldgepr. Rückenschildchen u. hübscher Rücken- und Stehkantenvergoldung.

Pia Enfer 27 - Forgeot 39 - Rose 4071 - Cohen/R. 919 - Englisch 476 - Gay/L. I, 48. - Dritte und letzte Titelfassung der ersten Ausgabe. - Der Druck wurde 1791 begonnen, 1794 auf Grund des Todes des Verlegers Girouard jedoch unterbrochen und 1795 von dessen Witwe fortgesetzt und abgeschlossen. - Exemplar der Ausgabe "C" nach Lely: "Il en existe théoriquement trois éditions, mais qui proviennent du même tirage, commencé en 1791, interrompu en 1794 par le meurtre légal de Girouard, repris et achevé en 1795. Ces trois éditions ne diffèrent entre elles que par le contenu des pages de titre, et par le nombre des eaux-fortes qui, de quatorze dans les éditions A et B, passent à seize dans l'édition C" (Lely, p. 589). - Der überaus seltene, in der Bastille geschriebene Briefroman ist eine Art Kompendium aufklärerischer Themen und Erzählformen, besonders bekannt ist der darin enthaltene Entwurf eines utopischen Staates: Die Südseeinsel Tamoe. - Wie meist ohne das freizügige Kupfer im dritten Teil, das erste Kupfer im Rand sauber hinterlegt. Minimale Bräunungen. Provenienz: Gest. Wappen-Exlibris Charles, Comte de La Vaulx, Baron de Vrecourt (Colin 1752). - Bibliothèque Nordmann, Christie's 5447, Nr. 474. Third and final issue of the extremely rare first edition of Sade's most moralistic novel, which was not reprinted until the 20th century.

CHF 14 000 / 20 000

€ 13 080 / 18 690

Verkauft für CHF 13 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr