Lot 1554* - A166 Silber & Porzellan - Montag, 16. September 2013, 14.30 Uhr

GROSSE IMARI PLATTE,

Meissen, um 1730.
Mit gezacktem Rand, bemalt in Unterglasurblau und Kakiemonfarben in Eisenrot, Purpur, Grün, Seegrün und Gelb gehöht in Gold mit einem grossen indianischen Blumenstrass in einer aus alternierenden Panelen mit unterschiedlichen indianischen Blumenmotiven umlaufenden Randbordüre. Die Rückseite mit zwei Pfirsichblütenzweigen zwischen zwei Blattmotiven in Unterglasurblau. Unterglasurblaue Schwertermarke, Dreherzeichen für Johann Martin Kittel. D 35 cm. Eine minimale Randbestossung und 2 kleine Randrestaurierungen.

Provenienz: Sammlung Prof. Herbert Albrecht, Rheinfelden. Ein vergleichbares minimal grösseres Exemplar, eine Unterplatte zu einer grossen Terrine, in der Sammlung Arnhold bei Maureen Cassidy-Geiger, The Arnhold Collection, 2008, S. 493. Die Autorin bemerkt dort, dass Teile aus diesem Service v.a. in russischen Sammlungen zu finden seien und dieses Service daher ein Autrag für den russischen Zarenhof gewesen sein könnte.

CHF 1 200 / 1 800

€ 1 120 / 1 680

Verkauft für CHF 3 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr