Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren



Lot 3095 - A168 Gemälde Alter Meister - Freitag, 28. März 2014, 15.00 Uhr

JOHANN CHRISTIAN BRAND

(1722 Wien 1795)
Gegenstücke: Hirten mit Kühen und Ziegen in weiten Landschaften. 1792.
Öl auf Holz.
Je unten rechts signiert und datiert: Brand 1792.
Je 45,5 x 63 cm.

Gutachten: Dr. Sylvia Schuster, 30.1.2014. Provenienz: - Galerie Dr. Robert Pfisterer, Zürich. - Schweizer Privatbesitz, seit 1951. Das hier angebotene Gemälde entstand 1792 in der späten Schaffenszeit des österreichischen Malers Johann Christian Brand, der seit 1772 Professor an der Wiener Akademie und einer der anerkanntesten Landschaftsmaler seiner Zeit war. Es ist anzunehmen, dass diese im damals noch sehr gefragten malerischen Stil der 1780er Jahre ausgeführten Gegenstücke für einen Schweizer Auftraggeber entstanden sind. Tatsächlich pflegte Brand zu Lebzeiten einen regen Austausch mit Schweizer bürgerlichen Auftraggebern und zeitgenössischen Künstlern, unter anderem mit dem Idyllenmaler und Dichter Salomon Gessner (1730 - 1788). Durch seine detailgetreuen Darstellungen von Architektur und die lebendigen Figurenstaffagen seiner Landschaften bildete die Kunst Brands den Übergang vom Barock zur wirklichkeitsnahen Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts.

CHF 15 000 / 25 000 | (€ 15 000 / 25 000)

Verkauft für CHF 18 000