Lot 3002 - A162 Gemälde Alter Meister - Freitag, 21. September 2012, 15.00 Uhr

CALVAERT, DENYS

(Antwerpen 1540 - 1619 Bologna)
Hochzeit zu Kana.
Öl auf Kupfer.
43,1 x 31,5 cm.

Diese qualitätsvolle Kupfertafel stellt in charakteristischer Weise das künstlerische Schaffen Denys Calvaerts dar. Thematisiert wird die Hochzeit zu Kana, von der im Johannesevangelium berichtet wird. Gemäss Johannes war Jesus mit seinen Jüngern zu einer Hochzeit geladen worden, auf der er zu Ehren des Brautpaares Wasser in Wein verwandelte (Joh. 2, 1-12). Die Komposition basiert dabei auf zwei Zeichnungen, die Calvaert in den Jahren 1591 und 1598 anfertigte, die erste befindet sich heute in London im British Museum (Rote Kreide auf Papier, 25,6 x 20,2 cm, Inv.-Nr. 1895,0915.1014, siehe Montella, Teresa: Dionisio Calvari, in: "Pittura bolognese del '500", Bd. II, hrsg. v. Vera Fortunati Pietrantonio, Bologna 1986, S. 685, Abb. S. 697), die zweite in einer Privatsammlung in Edinburgh (schwarze und weisse Kreide auf Papier, 40,4 x 29,7 cm, siehe Andrews, Keith: The Marriage at Cana. A Trio by Denys Calvaert, in: The Burlington Magazine, 127 (1985), S. 754 f., S. 757). Besonders letztere Version mit dem Ausblick im Hintergrund in die Landschaft sowie den korinthischen Säulen, die den Raum optisch vergrössern, mögen unserem Gemälde als Vorlage gedient haben. Bemerkenswert bei diesem Gemälde sind die ausgeprägte Farbigkeit sowie die Detailvielfalt der Figuren und ihrer Gewänder, die eine charakteristische Verschmelzung der nördlich und südlich der Alpen praktizierten Malweise zum Ausdruck bringen, die Calvaert so meisterlich beherrschte. Wir danken Prof. Mauro Natale für seine wissenschaftliche Unterstützung bei diesem Gemälde.

CHF 10 000 / 15 000

€ 8 770 / 13 160

Verkauft für CHF 60 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr