Lot 1018* - A178 Möbel & Skulpturen - Donnerstag, 22. September 2016, 10.00 Uhr

1 PAAR FALTSTÜHLE "AUX LIONS",

Renaissance-Stil, teils aus älteren Elementen, wohl Italien, 17./19. Jh.
Schmiedeeisen, Bronze und Messing. Zusammenklappbarer, rechteckiger Sitz auf bogenförmigem Gestell mit Volutenbeinen und markanten Tatzenfüssen. Die Armlehnen mit Löwenabschlüssen. Senfgelber Velourbezug. Sitzkissen.
42x46x60x92 cm.

Provenienz: Aus französischem Besitz.

Die Stuhlform orientiert sich an jener des Faldistoriums, eines meistens aus Holz, seltener aus Eisen gefertigten Stuhles, den man bereits in der Antike kannte, vor allem im alten Ägypten, Griechenland und Rom. Besondere Verbreitung fand der Stuhl im Mittelalter, als er als liturgisches Möbelstück geschätzt und verwendet wurde. Ab dem 15./16. Jahrhundert wurden die Faldistorien mit Rückenlehnen hergestellt. Während der italienischen Renaissance wurde der Stuhl zur "sedia dantesca" und "sedia savonarola" weiterentwickelt.

CHF 3 000 / 5 000

€ 2 800 / 4 670

Verkauft für CHF 3 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr