Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren



Lot 3032* - A178 Gemälde Alter Meister - Freitag, 23. September 2016, 14.00 Uhr

JAN VAN GOYEN

(Leiden 1596–1656 Den Haag)
Strandansicht mit Fischern und Reisenden. 1643.
Öl auf Holz.
Unten links monogrammiert und datiert: VG 1643.
25,5 x 33 cm.

Provenienz:
- Auktion Amsterdam, 22.11.1910, Nummer 47 mit Abbildung (fl 2700).
- Auktion Fred. Muller & Co., Amsterdam, 1912.
- Sammlung A. Janssen, Amsterdam.
- Jacques Goudstikker, Amsterdam (gemäss Wappen auf Siegelwachs verso, vom Art Loss Register freigegeben bezüglich jeglicher Besitzansprüche von Seiten der Familie Goudstikker).
- Sammlung Prof. Otto Lanz, Amsterdam.
- Kunsthandel E. Speelmann, London, 1958.
- John Mitchell, London, 1965.
- Englische Privatsammlung.

Ausstellung:
Berlin, 1925, Nr. 142.

Literatur:
- Hofstede de Groot, C.: Beschreibendes und kritisches Verzeichnis der Werke der hervorragendsten holländischen Maler des XVII. Jahrhunderts (Band VIII), Esslingen und Paris 1923, Nr. 1114.
- Volhard, H.: Die Grundtypen der Landschaftsbilder Jan van Goyens und ihre Entwicklung (Dissertation), Halle 1927, S. 110 und 178.
- Beck, H. U.: Jan van Goyen, Katalog der Gemälde, Band II, Amsterdam 1973, Nr. 946, Abb. S. 423.

Charakteristisch für die 1640er Jahre im Oeuvre Jan van Goyens sind die panoramahaften Landschaften, bei denen der Künstler die Horizontlinie auf ein Drittel oder Viertel herabsetzt und zwischen einer belebten Szenerie im Vordergrund und einen ruhigen Hintergrund differenziert. Dies zeigt sich in eindrücklicher Weise auch bei dieser hier angebotenen Strandansicht, bei der Jan van Goyen einen weiten Landschaftsausschnitt wählte. Der bewegte Wolkenhimmel bildet einen dramatischen Kontrast zur insgesamt ruhigen und friedlichen Szene. Zahlreiche Figuren sind damit beschäftigt, Ware in die Boote ein- und auszuladen. Daneben unterhält sich ein Gruppe von Männern und einige betrachten das Treiben aus der Ferne, wie die auf einem Hügel stehenden Reisenden links im Vordergrund, die als Repoussoir-Motiv die Komposition optisch gliedern.

Dieses charakteristische Gemälde, das Jan van Goyen in seinem Reifewerk ausführte, zeugt von der grossen Virtuosität des Malers. Das Gemälde verkörpert die Fähigkeit des Künstlers, wunderbar stimmungsvolle Effekte zu kreiieren und verdeutlicht zudem seine Qualitäten als Erzähler. Van Goyen erfüllt diese Strandansicht mit einem Gefühl von zurückhaltender Dramatik, indem er arbeitende Figuren im Vordergrund unter dem bewegten Himmel platzierte. Diese Fähigkeiten sind es, die van Goyen den Ruf eines der grössten Landschaftsmaler aller Zeiten einbrachten.

CHF 50 000 / 60 000 | (€ 51 550 / 61 860)

Verkauft für CHF 60 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr