Lot 1632 - A185 Photographie - Donnerstag, 28. Juni 2018, 14.00 Uhr

SOLANKEE STUDIO

(XIX-XX), zugeschrieben
"Souvenir of Junagadha" [Rückentitel]/ "Presented to H. E.- Lord NHorthcote, Governor of Bombay, by H. H. Rasulkhánji, Naáb of Junágadh, 1901" [Deckeltitel]. Album mit 60 Original-Photographien, ca. 1895-1901.
Silbergelatine-Abzüge aufgezogen auf Trägerkartons. Vintages.
Abzüge je ca. 28,5 x 36,5 cm (Hoch- und Querformate); Album 38,5 x 47 cm.
Teils einbelichtete Legende, gedruckte Legende jeweils montiert unterhalb der Abzüge.
Prachtvolles Maroquin-Album der Zeit mit goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel, reicher floraler Goldprägung auf Deckeln und Innenkanten, Goldschnitt (signiert "Education Society's Press, Byculla").

Provenienz: Sammlung Deutschland.

Das vorliegende Album war ein Geschenk von Lord Henry Stafford Northcote (1846-1911) an Mohammad Rasul Khanji (1892-1911), dem Nabob von Junagadh im Westen der Halbinsel Kathiawar (heute Guajarat). Die Aufnahmen zeigen Portraits (Mahabatkhanji, Bahadurkhanji, Rasulkhanji, Prinz Sherzamakhanji, Madarul Maham Shaikh Mahomed Bahauddinbhai Hasambhai), Hofangestellte, Gebäude (Gefängnis, Hochschule, Tempel, Festungen, Palast, Leuchtturm, etc.) Interieurs, Zeltplätze, Strassen, Landschaften (Berge, Flüsse, Täler, u.a.) in und um Junagadh.

Die Zuschreibung auf das Solankee Studio erfolgt einerseits durch einige Aufnahmen, andererseits wurde am 18.11.2004 bei Bloomsbury in London ein ähnliches Album versteigert, das ebenso H. H. Rasulkhanji gewidmet war und 60 Abzüge vom Solankee Studio enthielt.

CHF 4 000 / 7 000

€ 3 740 / 6 540

Verkauft für CHF 4 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr