Lot 1521 - A192 Sammlung Müller-Frei - Dienstag, 16. Juni 2020, 14.00 Uhr

IGNAZ STERN

(Passau um 1679–1748 Rom)
Geburt Christi mit Anbetung der Hirten. 1737.
Öl auf Leinwand.
102,2 × 141,5 cm.

Provenienz:
- Sammlung Hawkins, Sussex (verso mit Etikett).
- Auktion Christie's, London, 8.7.1932, Los 127.
- Auktion Sotheby's, London, 24.10.1956, Los 25.
- Privatsammlung Gordon.
- Auktion Christie's, London, 10.8.1976, Los 52.
- Kunsthandel Robert Noortman Gallery, London, 1980.
- Auktion Christie's, London, 13.4.1984, Los 127.

Literatur:
Günter Kowa: Grazia e Delicatezza, Ein deutscher Maler in Italien: Ignaz Sterns Leben und Werk 1679–1748, Bonn 1986, S. 185–186, Abb.-Nr. 32, S. 244 (dort als signiert und datiert 1737).

Ignaz Stern studierte bei Carlo Cignani (1628–1719) in Bologna, bevor er sich um 1700 in Rom niederliess. Er war auf religiöse Malerei spezialisiert und liess sich von Carlo Maratta (1625–1713) sowie indirekt auch von Correggio (1489–1534) inspirieren. Sein Sohn, Ludovico Stern (1709–1777), war ebenfalls als Maler tätig.

Dr. Georg Lechner bestätigt die Eigenhändigkeit anhand einer Fotografie, wofür wir ihm danken.

CHF 20 000 / 30 000

€ 17 540 / 26 320

Verkauft für CHF 24 700 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr