Lot 367 - A197AS Asiatica: Japan, Indien, Südostasien - Mittwoch, 02. Juni 2021, 14.00 Uhr

KRISHNA UND RADHA.

Indien, Mandi, Sajnu-Schule, 1810-1820, 22 × 14,2 cm.
Gouache und Gold auf Papier. Feine und detailreiche Malerei von Krishna und Radha, die am Rande eines Gewässers stehen, im Gespräch mit einer Gopi. Im Hintergrund freut sich ein angebundenes Kalb über die Rückkehr der Kühe ins Dorf. Eine schmale Mondsichel bescheint eine Stadt auf einem felsigen Hügel. Eingeschlossen wird die Szenerie von einem passigen, blassgelben Rahmen, eine zarte Blumenbordüre füllt den Zwischenraum zum goldenen Rahmen mit aufgemalten Steinen. Unter Glas gerahmt. Verso Kleber mit Kurzbeschreibungen von Tooth Paintings (im Geschäft bis Mitte 1970er) und Albemarle Gallery, London.

Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erstanden in den 1990er Jahren in der Albemarle Gallery, London (keine Belege vorhanden).
Für Rahmen und Bordüre vgl. Marianne Yaldiz u.a., Magische Götterwelten: Werke aus dem Museum für Indische Kunst, Berlin. Abb. 162, S. 102.

CHF 10 000 / 15 000

€ 9 350 / 14 020

Verkauft für CHF 15 550 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr