Lot 1016 - A194 Möbel, Porzellan & Dekoration - Donnerstag, 24. September 2020, 10.00 Uhr

KLEINES KABINETTSCHRÄNKCHEN

Spätrenaissance, wohl Graubünden, datiert 1663.
Nadelholz, Kiefer, Nussbaum und diverse, teils getönte Obsthölzer eingelegt in Form von geometrischen Friesen und Reserven sowie Fleurons. Rechteckiger Korpus auf leicht gestufter Profilleiste. Die Front mit abklappbarem Deckel, eingelegt mit zwei Vögeln auf Blätterzweigen. Monogramm IF. Das Blatt innen eingelegt mit Musikinstrumenten und Buch, umgeben von Blätterranken. Öffnend auf zentrale Türe, umgeben von sieben Schubladen. Die zentrale Türe öffnend auf ein grosses Fach sowie zwei kleine Schubladen. Die Schubladenfronten eingelegt mit Tieren, Architektur sowie mythologischen Darstellungen. Die Türe mit Putto und Harfe. Eisentraggriffe. 1 Schlüssel.
43,5 × 29 × 34 cm.

Die äussere Struktur sowie Teile der äusseren Intarsien später.

CHF 2 000 / 3 000

€ 1 870 / 2 800

Verkauft für CHF 2 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr