Lot 1486 - A198 Antike Waffen - Donnerstag, 30. September 2021, 17.00 Uhr

PERKUSSIONS-PISTOLENPAAR

Französisch um 1865, Gastinne Renette, Paris.
Oktogonalläufe (Länge 26,6 cm), Kaliber 11 mm, gezogen. Goldtauschierte Waffennummer "1" und "2", Kammerteil mit graviertem Rankendekor, tiefblaue Bronzierung, sig. „Gastinne Renette Arqr. de S.M. L’empereur à Paris“, Visier, Korn, Bascule. Laufunterseiten Marke GR unter Krone in Oval. Schlossplatten flach, Hahnen bombiert, reicher Rankendekor, Mechanismus mit Kette und Springkeil. Eisengarnituren, allen Teile mit reichem Rankendekor, Griffkappen mit Zierknopf. Reich beschnitzte Ebenholzschäfte, wenige Risse, Dekor: Ranken-, Blumen- und Blattwerk, Griffe zusätzlich mit Längsrillen. Hinter den Schlossschrauben ein ovales Silberplättchen mit Wappentieren: Rechts ein schreitender, vorwärts blickender Löwe mit Krone; links zwei mit Halskragen versehene, sitzende Löwen. In zugehöriger Kassette, wenig repariert, aus Ebenholz. Deckel aus geschliffenem, gerahmtem Glas. Innen mit weinrotem Samt bespannt, Inhalt: Kugelzange, Pulverflasche, mit schwarzem Leder bespannt, Neusilberausguss, Pulvermass, Ladestock, Ladehammer, Putzstock, Pistolenschlüssel, Schraubenzieher, zwei Holzdosen (ein Deckel fehlt), Ersatzpistons, Kassettenschlüssel. (Kastenmasse, 48 / 26,5 / 9,5 cm)
L Waffenlänge 41,8 cm.

Duellpistolen bester Qualität, in beinahe neuwertigem Zustand, hergestellt von der Firma Gastinne-Renette in Paris. Die für Luxuswaffen bekannte Firma wurde 1839 gegründet und existierte noch bis 1978. Gastinne-Renette war Hofbüchsenmacher Kaiser Napoleon III und erhielt an den Pariser Industrieausstellungen von 1839 und 1844 jeweils eine Silbermedaille für seine Produkte. Vgl. Eugène Heer: Der Neue Støckel, Schwäbisch Hall 1968, Bd I, S. 422.

CHF 6 000 / 8 000

€ 5 610 / 7 480

Verkauft für CHF 6 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr