Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren



Lot 1183 - A200 Decorative Arts - Donnerstag, 31. März 2022, 10.00 Uhr

SELTENES PAAR GEFASSTE UND GESCHNITZTE KOMMODEN

Rokoko, wohl Piemont oder Veneto um 1750/60.
Nadelholz geschnitzt mit Blumengirlanden und Blättern sowie polychrom bemalt auf mintgrünem Grund und teilvergoldet. Trapezförmiger, dreiseitig geschwungener Korpus mit ausgeschnittener Zarge, auf geschweiften Beinen mit Ball- und Klauenfüssen. Grün marmoriertes Blatt. Front mit zwei Schubladen. Bronzegriffe. 1 Schlüssel.
97 × 51 × 81 cm.

Risse und Fehlstellen sowie alte Reparaturen. Ein Schlüsselschild und ein Schloss fehlen.

Seltenes Kommodenpaar in schönem, beinahe unberührtem Zustand. Bemalte Möbel wurden in der Zeit des "Barocchetto" in verschiedenen Regionen Italiens hergestellt, bekannt sind insbesondere diejenigen aus Venedig. Der geschnitzte Blumendekor findet sich vor allem bei den venezianischen Möbeln (vgl. Carla Santini. Le Lacche dei Veneziani. 2003. Abbildung 34), während unsere Kommoden in der Form eher etwas abweicht, da es die für Venedig auffällige Bombierung vermissen lässt. Dies lässt uns eine Entstehung im Veneto vermuten.

CHF 40 000 / 60 000 | (€ 41 240 / 61 860)

Verkauft für CHF 73 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr