Lot 3012 - A192 Gemälde Alter Meister - Freitag, 19. Juni 2020, 14.00 Uhr

JOSSE LIEFERINXE (oder UMKREIS)

(Provinz Hennegau vor 1493–nach 1505 Provence)
Kreuztragung Christi mit der heiligen Veronika. Um 1495.
Öl auf Holz.
44,3 × 32,5 cm.

Gutachten:
Dr. Michaela Schedl, 30.1.2020.

Provenienz:
- Schweizer Privatbesitz, vor 1973.
- Auktion Dobiaschofsky, Bern, 18.–19.10.1973, Los 188 (als Nürnberger Meister).
- Auktion Christie's, London, 9.7.1993, Los 247 (als Deutsche Schule, um 1500).
- Auktion Dobiaschofsky, Bern, 5.–8.11.2014, Los 307 (als Niederrhein, um 1500)
- Schweizer Privatbesitz.

In ihrem ausführlichen Gutachten hebt Dr. Schedl insbesondere die Versiertheit des Künstlers hervor, mit der die Passionsszene sowohl in ihrer Komposition, Ausdruck und im Kolorit eindrucksvoll umgesetzt ist. Stilistisch ordnet sie diese gut erhaltene Tafel mit der "Kreuztragung Christi" Josse Lieferinxe oder seinem engen Umkreis zu, der aus der südlich an die Grafschaft Flandern angrenzenden Grafschaft Hennegau stammt. Die Werke des Künstlers finden sich heute in namenhaften Sammlungen in Paris, Mailand, Denver und Antwerpen.

Sie vergleicht unsere "Kreuztragung", die ursprünglich als Bestandteil eines Retabels fungiert haben dürfte, mit der an Lieferinxe zugeschriebenen "Beweinung Christi" in Antwerpen (Koninklijk Museum voor Schone Kunsten, Inv.-Nr. 5037) sowie mit der in Baltimore aufbewahrten Tafel des Sebastian-Retabels (The Walters Art Museum, Inv.-Nr. 37.1995). Dabei stellt sie motivische wie stilistische Gemeinsamkeiten fest: Etwa die kompakte Proportionierung der dargestellten Personen, ihre sichelförmigen Münder, die ähnlich wiedergegebenen Gebäude im Hintergrund sowie die grossflächig aufgetragenen Farben, die der Maler wohl aufeinander abgestimmt hat.

Ausgehend von der Datierung der an Josse Lieferinxe zugeschriebenen Werken, dürfte unsere "Kreuztragung", laut Dr. Schedl, um 1495 entstanden sein.

Dr. Schedl weist darauf hin, dass ab Juni 2020 im Musée du Louvre, Paris, eine Ausstellung zu Lieferinxe und seinem Umfeld "Pendre en Provence vers 1500: Un Atelier Européen" stattfinden wird.

CHF 10 000 / 15 000

€ 8 770 / 13 160