Lot 3124 - A196 Gemälde des 19. Jahrhunderts - Freitag, 26. März 2021, 16.00 Uhr

FEDERICO DEL CAMPO

(Lima 1837–1923 London)
After the concert. 1877.
Öl auf Holz.
Unten rechts signiert, bezeichnet und datiert: CAMPO. ASSISI. 1877.
22,2 × 37,4 cm.

Provenienz:
Schweizer Privatbesitz.

Federico del Campo gilt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als der bekannteste Maler für venezianische Ansichten. Zunächst als Assistent an der Akademie von Leonardo Barbieri (1818–1896) in Lima tätig, ermöglichte ihm im Alter von 30 Jahren, der Mäzen, Senior Goyneche, eine Reise nach Europa.

Bei Lorenzo Valles (1830–1910) studierte Del Campo in Madrid und reiste von dort weiter nach Italien. Die grösste Werkgruppe in Del Campos Œuvre stellen die venezianischen Ansichten dar, die unter anderem als Erinnerungsstücke an wohlhabende Touristen dienten. In den 1880er-Jahren malte Del Campo zudem auf Capri und 1887 wagte er sich bis in den Süden Siziliens.

Nebst venezianischen Stadtansichten, galt sein Interesse auch der Figurenmalerei, die er stets mit einem hohen Mass an technischer Meisterschaft in seinen Kompositionen umsetzte, wie auch vorliegende Darstellung virtuos zum Ausdruck bringt.

CHF 8 000 / 10 000

€ 7 480 / 9 350

Verkauft für CHF 13 720 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr