Lot 3017* - A199 Schweizer Kunst - Freitag, 03. Dezember 2021, 14.00 Uhr

FERDINAND HODLER

(Bern 1853–1918 Genf)
Weiden am Genfersee. Um 1882.
Öl auf Leinwand.
Unten rechts signiert: F. Hodler.
32,5 × 40,7 cm.

Provenienz:
- Bertrand Weber, Menziken, 1928.
- Wechselnder Privatbesitz, ab 1970er-Jahre.
- Privatbesitz, 1992.
- Auktion Christie's, Zürich, 7.6.2010, Los 84, als „Weiden am Genfersee, um 1882“.
- Privatsammlung, seit 2010.

Literatur
- Werner Y. Müller: Landschaftskatalog, in: Werner Y. Müller, 1941, Zürich 1941, Nr. 193, als „Die Weiden am See, um 1890“.
- Dieter Schwarz et. al.: Katalog der Gemälde und Skulpturen, Düsseldorf 2005, S. 198, Anm. 4, als „Weiden am See, um 1882“.
- Karoline Beltinger: Die ‚Formatfrage’. Malleinen, ihre Formate und deren Veränderung im Zuge der Kompositionsfindung, in: Karoline Beltinger 2007, S. 38–39, als „Weiden am Genfersee, um 1882“.
- Oskar Bätschmann und Paul Müller: Ferdinand Hodler. Catalogue raisonné der Gemälde, Hrsg. Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Bd. I-1, Die Landschaften, Zürich 2008, S. 150, Nr. 116 (mit Abb. S. 149).

Ausstellungen
Aarau 1928, Ausstellung von Bildern aus Privatbesitz, Saalbau, 26.8.–9.9.1928, Nr. 60, als „Weiden am See”.

Das hier angebotene Werk gibt den Blick über den Genfersee von der Region um Pully wieder. Es zeigt eine grosse stilistische und motivische Nähe zum hochformatigen Gemälde „Weidenbaum am Genfersee“, das sich heute im Kunstmuseum Winterthur befindet (WVZ-Nr. 115) und zeitnah zu unserem Gemälde entstanden sein muss. Das Motiv des Weidenbaums taucht in Hodlers Werk ab Ende der 70er- bis Mitte der 80er-Jahre mehrfach auf.

CHF 130 000 / 180 000

€ 121 500 / 168 220

Verkauft für CHF 244 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr