Lot 3206 - A176 Gemälde des 19. Jahrhunderts - Dienstag, 22. März 2016, 16.00 Uhr

IVAN KONSTANTINOVICH AIVAZOVSKY

(1817 Feodosija 1900)
Segelschiff auf hoher See bei Mondschein.
Öl auf Karton.
Unten rechts signiert und bezeichnet: Aivasovsky. Roma.
24,6 × 19,2 cm.

Gutachten:
- Ivan Samarine, 9.8.2004.
- Tretjakow Galerie, 21.12.2004.

Provenienz:
- Auktion Bonhams, London, 16.1.2004, Los 23.
- Europäische Privatsammlung.

Diese stimmungsvolle Nachtszene mit Blick auf einen Dreimaster zwischen bewegten Wellen auf hoher See identifiziert Ivan Samarine als ein eigenhändiges Werk von Ivan Konstantinovich Aivazovsky und datiert es in die frühen 1840er-Jahre, als sich der Maler in Italien aufhielt. Es kann mit dem Gemälde „Chaos“ von 1841, heute im Kloster San Lazzaro in Venedig, verglichen werden (Caffiero, Gianni /Samarine, Ivan: Seas, Cities and Dreams: The Paintings of Ivan Aivazovsky, London 2000, S. 34). Auf beiden Gemälden ist eine ähnlich eindrucksvolle Wolkenformation und Hell-Dunkel-Dramaturgie im Himmel zu finden, die bei unserem Gemälde schemenhaft und in der Version in Venedig deutlich die Silhouette Gottvaters erkennen lässt.

CHF 25 000 / 30 000

€ 21 930 / 26 320

Verkauft für CHF 60 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr