Lot 112 - A188 Bücher - Dienstag, 26. März 2019, 14.00 Uhr

MINERALOGIE -

Lang, Carl Nikolaus.
Historia lapidum figuratorum Helvetiæ, . . . Sed insuper adducuntur eorum loca nativa. Mit Kupfertitel u. 54 Kupfertafeln.
Venedig, J. Tomasini für den Verfasser u. Luzern, G. Hautt Erben u. J. J. Halter, 1708. Kl.–4°. [14] Bll.,165 S. Lederband d. Z. mit Rückenschild u. Rückenvergoldung (Kapitale u. Ecken alt restauriert, Rücken mit Einriss, Deckel etw. aufgebogen).

Poggendorff I, 1368 - Nissen ZBI 2375 - Hoover 505. - Erste Ausgabe und "die erste grössere Arbeit über Mineralogie und Paläontologie, die in der Schweiz erschien" (HLdS). - Die schönen Kupfertafeln zeigen Mineralien, versteinerte Pflanzen, Fische, Muscheln u. auch einige Fundstellen, das Frontispiz von Paulus Blancus nach Amrosius Besutius ein geologisches Kabinett. Karl Nikolaus Lang (1670–1741) war Arzt u. Naturforscher in Luzern. Seine Fossiliensammlung wird im dortigen Naturmuseum aufbewahrt. - 1735 erschien noch ein neunseitiger, hier nicht beigebundener Appendix. - Titelblatt im Unterrand alt angestückt, leicht finger- u. feuchtspurig in den Rändern sowie etwas wellig. - Provenienz: Gest. Wappen-Exlibris Johann Bernard Meyer (Mayr) zu Baldegg (dieses mit kl. Fehlstelle).

CHF 600 / 900

€ 560 / 840

Verkauft für CHF 1 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr