Lot 3541* - A191 PostWar & Contemporary - Samstag, 07. Dezember 2019, 14.00 Uhr

SUBODH GUPTA

(1964 Khagaul - lebt und arbeitet in Neu-Delhi)
Ohne Titel #11. 2006.
Aluminium. 3/3.
46 x 54 x 75 cm.

Mit der schriftlichen Bestätigung des Künstlers, Basel, Juni 2006.

Provenienz:
- Atelier des Künstler.
- Galerie Art & Public, Genf.
- Schweizer Privatsammlung.
- Simon Studer Art, Genf.
- Schweizer Firmensammlung.

Der indische Künstler Subodh Gupta wird 1964 als jüngstes von sechs Kindern in Bihar geboren. Nach der Schule besucht er zwischen 1983 und 1988 das College of Arts & Crafts in Patna, das er 1988 erfolgreich abschliesst. Zeitweise arbeitet er bei einer Zeitung. Schon zu Studienzeiten stellt er regelmässig aus, 1993 erfolgt dann mit der Gruppenausstellung „Contemporary Indian Artists“ in Dubai die erste Ausstellung ausserhalb Indiens. Der erste grosse Erfolg stellt sich mit der in New York ansässigen Galerie Peter Nagy ein, der in seiner Dependenz in Neu-Delhi 2000 erstmals eine Küchenutensilien Installation des Künstlers zeigt. 2007 erregt die Installation „Gandhi’s Three Monkeys“ grosse Aufmerksamkeit auf der Art Basel. Im selben Jahr nehmen Hauser&Wirth Gupta in ihr Programm auf. Ebenfalls 2007 nimmt er an der Biennale in Venedig teil. Heute zählt er zu den bekanntesten und erfolgreichsten Künstlern Asiens.

Gupta ist in seinen Kunstwerken seiner Heimat, und zwar dem ländlichen Teil, und dessen Tradition eng verbunden. In seinen bekannten Küchenutensilien-Skulpturen nutzt er Edelstahl-Küchengeschirr und setzt es zu monumentalen Installationen zusammen. Aber auch andere alltägliche Gegenstände wie Tongefässe und Fahrräder finden sich in seinen Werken wieder. Er zeichnet so ein Bild der wirtschaftlich, kulturell und sozial komplexen Gesellschaft des heutigen Indiens.

Die vorliegende Arbeit von 2006 erinnert an einen eng geschnürten Sack mit z.B. Kleidern und weckt sofort die Assoziation zu Indien. Ohne es genau benennen zu können, hat der Betrachter das Gefühl, das Bild eines Menschen, der genau so ein Packet trägt, bereits in Fotos bzw. Dokumentationen über Indien gesehen zu haben.

CHF 15 000 / 25 000

€ 14 020 / 23 360

Verkauft für CHF 30 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr