Lot 1418 - A198 Antike Waffen - Donnerstag, 30. September 2021, 17.00 Uhr

HALBARTE

Deutsch, um 1586, Claus Lerchli, Kempten, für das Zeughaus Zürich.
Vierkantspitze, an der Basis Meistermarke: in Schild ein dreiblätteriges Kleeblatt, etwas verschliffen, trapezförmiges Blatt mit schräg gestellter leicht konkaver Schneide. Blattober- und Unterkante sowie Schnabelhaken mit bogenförmigen Einschnitten. Zwei Schaftfedern und zwei Schaftbänder. Originaler Achtkantschaft, wenige Wurmfrassspuren.
L 233,5 cm.

Seltene Halbarte des in Kempten im Allgäu aktiven Waffenschmieds Claus Lerchli, der das Zeughaus Zürich 1586 mit 336 Halbarteneisen dieses Typs belieferte. Die Schäftung der Eisen erfolgte in Zürich. Vgl. Jürg A. Meier: Stangenwaffen aus Kempten für Zürich, die Lieferungen Claus Lerchlis in den Jahren 1585-1591, in: Rapport 3 / 4, Schweiz. Waffeninstitut, Grandson 1979, S. 213-224.

CHF 1 100 / 1 600

€ 1 030 / 1 500

Verkauft für CHF 2 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr