Lot 1424* - A198 Antike Waffen - Donnerstag, 30. September 2021, 17.00 Uhr

LUNTENSPIESS

Italienisch, Ende 16. Jh., Artilleriegerät.
Breites und kurzes durchbrochen gearbeitetes Blatt mit Chiffre "JHS" und Kreuz, in der Basis verlötet, welche beidseitig Bronzeplaketten mit behelmten Kriegerköpfen bedecken, dazu in Eisen geschnittene, spangenförmige Fabelwesen. Die beiden ebenfalls in Eisen geschnittenen gebogenen Arme unterhalb der Basis enden in Monsterköpfen, die als Luntenhalter dienen. Über der konischen Rundtülle mit figürlichen Gravuren, ein Kranz von sechs Eisenspangen mit Köpfen. Zwei kurze Schaftfedern, Zierquaste, Achtkantschaft mit Messingnägeldekor und Eisenstiefel.
L 205 cm.

Seltener italienischer Luntenspiess. Vgl. L’Armeria: Reale Torino, 1982, Abb. 216.

CHF 600 / 900

€ 560 / 840

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr