Lot 1358* - A184 Möbel, Porzellan & Silber - Donnerstag, 22. März 2018, 10.00 Uhr

MITTELTISCH "AUX LIONS",

Restauration, wohl Palermo um 1840/60.
Holz ausserordentlich fein beschnitzt mit kauernden Löwen, Blattwerk und Zierfries sowie vergoldet in polychrom gefasst und lackiert; feiner Dekor "a stella" mit geometrischen Motiven und Arabesken. Oktogonales, randprofiliertes und bastionsförmiges Blatt auf bewegtem Schaft mit 4 markanten Löwenfüssen. Wenige Fehlstellen.
D 109 cm. H 89 cm.

Provenienz: Aus italienischem Besitz.

Die Kunst und das Kunsthandwerk Siziliens werden von der wechselhaften Geschichte der Mittelmeerinsel und von starken Einflüssen der griechischen Antike, der Byzantiner, Saraszener, Normannen und der Franzosen geprägt. Die süditalienischen Kunsttischler fanden ihre eigene Formen- und Dekorationssprache, die sich, im Gegensatz zu venezianischen und genuesischen Werken, durch Opulenz, eigenwillige Fassungen und ausserordentlich kräftige, fantasievolle Farbenpracht auszeichneten. 1734 wurde Sizilien dem bourbonischen Reich, mit Sitz in Neapel, angegliedert, was eine ökonomische, politische und kulturelle Öffnung zur Folge hatte.

Lit.: A. Disertori / A.M. Necchi-Disertori, Il mobile del settecento - Italia, Novara 1985; S. 44-51.

CHF 38 000 / 58 000

€ 33 330 / 50 880

Verkauft für CHF 46 100 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr