Lot 3119* - A140 Gemälde des 19. Jahrhunderts - Freitag, 23. März 2007, 16.30 Uhr

VASSILI POLENOV und SERGEY KOROVIN (ZUGESCHRIEBEN)

(St. Petersburg 1844–1927 Polenovo) / ( 1858 Moskau 1908)
Christus und die Ehebrecherin.
Öl auf Leinwand.
Unten links kyrillisch signiert: Polenov.
110 × 200 cm.

Das Gemälde wurde am 15. Juli 2006 durch Mai Levin des Kunstmuseums Estonia begutachtet. Ein technologischer Untersuchungsbericht, Moskau, 22.8.05 bestätigt das Alter der Materialien. Vassily Polenov malte 1888 das Bild "Jesus und die Ehebrecherin", 325 × 611 cm, für den Winterpalast des Zaren Alexander III. Zwischen 1888 und 1907 fertigte er in Zusammenarbeit mit Konstantin Korovin mehrere kleinere Versionen dieses Bildes an. Diese Wiederholungen dienten für verschiedene Ausstellungen im In- und Ausland, da das erste Bild wegen seiner Grösse nicht zu transportieren war und im Zarenpalast seinen Platz gefunden hatte. Heute befinden sich die in Zusammenarbeit mit seinem Schüler entstandenen Wiederholungen in den Museen von Kharkov, Irkutsk, in einer privaten Sammlung in Moskau und im Polenov Museum. Das hier angebotene Gemälde ist wohl eine weitere dieser Wiederholungen. Es befand sich in einer Privatsammlung in Estland.

CHF 300 000 / 400 000

€ 263 160 / 350 880

Verkauft für CHF 603 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr