Lot 1049* - A152 Möbel, Porzellan & Dekoration - Donnerstag, 25. März 2010, 10.00 Uhr

LACK-AUFSATZSCHREIBKOMMODE,

George I, England um 1700/20.
Holz allseitig gelackt. Auf schwarzem Fond im "goût chinois" polychrome, idealisierte Pagoden- und Parklandschaft mit Figurenstaffage. Rechteckiger Korpus mit vorkragendem und gesprengtem Doppelgiebel auf gekehlter Sockelleiste mit gequetschten Kugelfüssen. Unterteil mit 4 Schubladen, die oberste abklappbar und mit lederbezogener Schreibfläche sowie Inneneinteilung mit 6 nebeneinander liegenden Fächern über 2 Schubladen, seitlich je 1 tieferes Fach über Schublade. Der Aufsatz mit geschweift ausgeschnittener Doppeltüre. Ebenfalls gefasste Inneneinteilung mit 12 unterschiedlich grossen Schubladen. Reiche, vergoldete Bronzebeschläge und -sabots. 110x58x209 cm.

Provenienz: Aus einer französischen Sammlung. Feines Möbel von hoher Qualität. Eine sehr ähnliche Aufsatzschreibkommode, heute Bestand der Sammlungen T. Assheton Smith, ist abgebildet in: P. Macquoid, A History of English Furniture. London o.J.; II, Tafel X.

CHF 28 000 / 48 000

€ 26 170 / 44 860

Verkauft für CHF 21 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr