Lot 7019 - A155 Sammlungen - Samstag, 04. Dezember 2010, 10.00 Uhr

Heyse, Paul. Fruchtbarer deutscher Novellist u. Lyriker mit Tendenz zu Idealisierung u. Schönheitskult. (1830-1914). Eigenh. Br. m. U., München, 7. April 1856. 1 Doppelbl. 8°, 1 S. beschrieben.


An eine "Hochgeehrteste Frau". Heyse sagt einen Besuch am gleichen Abend ab: "Der Husten, den meine Morgenstunde im Munde hat, erinnert mich unsanft daran, welch ein störender Gast ich heute bei Ihnen sein würde… Meine Frau, die von ihrer ehelichen Treue tyrannisiert wird, bittet ebenfalls sie zu entschuldigen…" Charmantes Billet in der schönen Handschrift des Autors, der 1910 Deutschlands erster Literatur-Nobelpreisträgers wurde.

CHF 120 / 170

€ 110 / 160

Verkauft für CHF 120 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr