Filter

X
Abteilung
Sakrale Skulpturen(10)
Varia(102)
X
Gattung / Motive
Keine Angabe(4)
Kleinmöbel(3)
Leuchter / Lampen(4)
Schatullen / Dosen(19)
Vasen / Zierobjekte(3)
Bronzen / Skulpturen(18)
Wissenschaftliche Objekte(8)
Miniaturen(47)
Musikinstrumente(1)
Werkzeuge / Haushaltsgeräte(4)
Rahmen(1)
X
Epoche
Keine Angabe(112)
X
Stil
Keine Angabe(112)
X
Technik
Keine Angabe(95)
Holz(13)
Terrakotta(4)

Suche


112 Treffer
FRANCOIS-HIPPOLYTE DESBUISSON (ca.1740 - ca.1822),

FRANCOIS-HIPPOLYTE DESBUISSON (ca.1740 - ca.1822),

Ende 18. Jh.

Portraitminiatur einer Mutter mit ihrem blondem Kind auf dem Schoss, beide weiss gekleidet, das Kleid des Kindes mit hellblauer Schleife. Die Mutter mit weisser Perücke und Haarband. Im Hintergrund Rosenbüsche. Elfenbein, in späterem Metallrahmen mit punzierter, silbervergoldeter Abdeckung.

D 8 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 1 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

JAMES SCOULER (1741-1812),

JAMES SCOULER (1741-1812),

England, 1791.

Paar Portraitminiaturen von 2 Mädchen. Das blonde Mädchen in weissem Kleidchen mit hellblauer Schärpe. Das brünette Mädchen in weissem Kleidchen mit braungrauer Schärpe. Auf Elfenbein hinter Glas in 2 unterschiedlichen, vergoldeten Metallrahmen, rückseitig mit Bügel. Eines davon signiert und datiert Scouler 1791.

4,2x3,4 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 525 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FRANZÖSISCHE SCHULE,

FRANZÖSISCHE SCHULE,

Frankreich, Ende 18. Jh.

Emailminiatur einer sitzenden Zofe beim Aufwickeln eines Wollknäuels, mit Vorhang, Katze, Korb und Schere. Ruckseitig mit Glas. Nach einem Gemälde von Greuze: "La Dévideuse".

H 4 cm.

Verkauft für CHF 278 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ANONYME ARBEIT,

ANONYME ARBEIT,

Frankreich, 19. Jh.

Dose mit runder Portraitminiatur einer Dame mit brauner Lockenfrisur in dunkelblauem Kleid und durchsichtigem, weissen Schleier. Mischtechnik auf Elfenbein. Schildpattdose mit Goldmontierung.

Miniatur: D 6,1 cm., Dose: D 8 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 350 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

CHARLES PAUL JÉROME DE BRÉA,

CHARLES PAUL JÉROME DE BRÉA,

Frankreich, Ende 18. Jh.

Miniatur einer sitzenden dunkelhaarigen Dame in blauem Kleid mit Pelz verbrämt, Halskrause, Haube mit blauer Masche. Signiert links oberhalb des Stuhls. Rückseitig mit Elfenbeinblatt und Haargeflecht hinter Glas mit Inschrift "Qu'il te fasse souvenir d'elle" und Monogramm aus Haaren. Elfenbein und Messing.

D 7,5 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

JEAN PIERRE FRÉDÉRIC BARROIS (1786 - 1841),

Kein Foto, zu untersuchen.

JEAN PIERRE FRÉDÉRIC BARROIS (1786 - 1841), Kein Foto, zu untersuchen.

Frankreich, datiert 1816.

Dose mit ovaler Portraitminiatur einer jungen, brünetten Frau mit Hochsteckfrisur in blauem Kleid mit weissen Ärmeln, vor einem dunkelgrauen Vorhang. Signiert und datiert unten rechts "Barrois 1816". Elfenbein, Metall, die Dose aus Kunststoff.

Dose: D 7,5 cm., Miniatur: 6,4x5 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PIERRE-ANDRÉ LE SUIRE (geb. 1742),

PIERRE-ANDRÉ LE SUIRE (geb. 1742),

Frankreich, 1777.

Portraitminiatur einer Dame mit Hochsteckfrisur im lila Kleid mit weissem Rüschenkragen und schwarzem Halsband. Im Hintergrund Ansicht eines Salons mit einem Spiegel über einem Marmorkamin und einem Kerzenstock. Signiert unten rechts "P. Le Suire". Rückseitig mit Haarmonogramm hinter Glas.

D 5,2 cm.

Verkauft für CHF 1 063 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

CLAUDE BORNET (1733-1804), ZUGESCHRIEBEN,

CLAUDE BORNET (1733-1804), ZUGESCHRIEBEN,

Frankreich, um 1790/1800.

Ovale Portraitminiatur eines Herrn in schwarzem Mantel, weissem Kragen mit Spitzenjabot und grauer Perücke. Mischtechnik auf Elfenbein in Metallrahmen.

5,8x4,8 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ABRAHAM CONSTANTIN (1785 - 1855),

ABRAHAM CONSTANTIN (1785 - 1855),

Schweiz, um 1823.

Porzellanminiatur der Comtesse Schouvaloff. Die Comtesse in lila Kleid mit goldenen Details und durchsichtigem Ärmel. Ein dunkelblauer Mantel mit Pelzkragen über ihre linke Schulter geworfen. Porzellan und vergoldetes Metall.

13,5x10,9 cm.

Verkauft für CHF 1 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FRANKREICH,

FRANKREICH,

um 1830/50. Signiert unten rechts "Mendaz".

Erotika Miniatur mit Holzrahmen. Zwei kokette, leichtbekleidete junge Frauen und älterer Mann mit braunen Mantel, einen schwarzen Hund an der Leine führend. Im Hintergrund eine Landschaft. Elfenbein, Metall und Holz.

D 7 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

WOHL DEUTSCHE SCHULE,

WOHL DEUTSCHE SCHULE,

Ende 19. Jh.

Grössere Portraitminiatur der Charlotte von Hagen im Kostüm der Thekla, Tochter Wallensteins, aus Schiller's Wallenstein. Nach einem Gemälde von Joseph Karl Stieler. In weissem Satin Prunkkleid, Pelz verbrämt, Perlenkette mit Kreuzanhänger auf einem vergoldeten Thron sitzend. In schwarzem Holzrahmen. Öl auf Holz.

10x7,5 cm.

Verkauft für CHF 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

JEAN-FRANÇOIS LEBELLE (gest. 1931),

JEAN-FRANÇOIS LEBELLE (gest. 1931),

Frankreich, 1817.

Dose aus schwarzem Lack mit Darstellung des Jardin des Tuleries. Signiert und datiert "Lebelle 1817".

D 10 cm.

Verkauft für CHF 525 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

AMORMINO,

AMORMINO,

Signiert und datiert unten rechts "Amormino. 1805".

Portraitminiatur einer Dame mit Hochsteckfrisur in weissem Kleid und roter Korallenkette. Gemäss Notiz auf der Rückseite der Miniatur, könnte es sich um Mme Adèle Gabrielle, Frau von M. Desentelles, handeln. Sie verstab 1860. Elfenbein in vergoldetem Metallrahmen mit rotem Samtstoff.

Miniatur: 6x5 cm, Rahmen: 10,5x9,3 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 425 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FRANZÖSISCHE SCHULE,

FRANZÖSISCHE SCHULE,

um 1780.

Portraitminiatur einer Dame mit grauer Lockenfrisur in weissem Kleid und blauem Korsett. In der linken Hand hält sie eine rosafarbene Rose. Im Hintergrund Bäume. Mischtecknik auf Elfenbein. Vergoldeter Rahmen.

D 6,8 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 813 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HOLLÄNDISCHE SCHULE,

HOLLÄNDISCHE SCHULE,

Amsterdam, um 1820.

Ovale Portraitminiatur einer Dame mit Hochfrisur in dunkelbraunem Kleid mit weissem Kragen. Sie trägt ein Collier und Ohrringe. Gemäss handschriftlicher Notiz auf der Innenseite des Medaillons, könnte es sich bei der dargestellten Dame um Maria Jacoba Diemont handeln. Diese wurde am 4. Mai 1792 in Amsterdam geboren. Zusätzlich ist noch notiert: gestorben in Middelburg den 8. Mai 1828. Elfenbein in vergoldetem Medaillon.

6,5x5,3 cm.

Verkauft für CHF 754 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FRANZÖSISCHE SCHULE,

FRANZÖSISCHE SCHULE,

um 1800.

Portraitminiatur eines Herrn mit schwarzen Haaren in schwarzem Gehrock und weissem Halstuch. Er sitzt auf einem Holzstuhl. Elfenbein und vergoldetes Metall.

D 7 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 188 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PIERRE URSIN TIXIER DE LADOUCE (gest. 1843),

PIERRE URSIN TIXIER DE LADOUCE (gest. 1843),

signiert TIXIER À TOURS und datiert 1823.

Rundes Brustbild einer Dame mit Zapfenlocken und in dekolltiertem rosa Kleid. In Früchteholzrahmen mit ziselierter vergoldeter Montierung.

7,5x6 cm.

Verkauft für CHF 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

JEAN ANTOINE LAURENT (1763-1832), ZUGESCHRIEBEN.

JEAN ANTOINE LAURENT (1763-1832), ZUGESCHRIEBEN.

Frankreich, 19. Jh.

Portraitminiatur einer Dame in weissem Kleid und blauem Schal in einer Landschaft sitzend. Elfenbein und vergoldetes Metall.

10,5x8,5 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 450 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PIERRE CHARLES CIOR (1769-1840),

PIERRE CHARLES CIOR (1769-1840),

Frankreich um 1820.

Rundes Halbbildnis einer Dame vor einer Landschaft mit Brücke und Fluss. Sie trägt ein tiefausgeschnittenes schwarzes Kleid und einen weissen Spitzenschleier. Zweifach signiert unten rechts "Cior.p". Mischtechnik auf Elfenbein. In feinem vergoldetem Rahmen mit gravierter Bordüre.

D 8 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

LOT VON 2 PORTRAITMINIATUREN,

LOT VON 2 PORTRAITMINIATUREN,

Schweiz bzw. wohl Frankreich, 19. Jh.

- PORTRAIT EINER FRAU IN TRACHT, Porzellan bemalt. In Messingmontierung, ursprünglich als Brosche. Nadel fehlt. Kratzer und Risse. 4x5 cm. - PORTRAIT EINER DAME, wohl Frankreich, Anfang 19. Jh. Signiert Gabriel (wohl Georges François Marie Gabriel, 1775 - nach 1836). Mischtechnik auf Elfenbein. In Messingrahmen. 5,5x4,5 cm.

Verkauft für CHF 100 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

WOHL DEUTSCHE SCHULE,

WOHL DEUTSCHE SCHULE,

18. Jh.

Miniaturbildnis einer Festgesellschaft mit tanzendem Paar vor einer Küste mit Schiffen. Mischtechnik. In vergoldetem Messingrahmen sowie montiert in späterem geschnitzten und vergoldeten Rahmen.

5,5x7 cm.

Verkauft für CHF 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

WOHL ITALIENISCHE SCHULE,

WOHL ITALIENISCHE SCHULE,

18. Jh., signiert und datiert "A. Rosa Octob. 1799.

Portraitminiatur zweier Mädchen mit Instrumenten, Musiknoten und zwei Büchern von Pleyel und Haiden. Silber vergoldet, punziert TB 800.

D 7,5 cm.

Verkauft für CHF 550 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FRANKREICH,

FRANKREICH,

19. Jh.

Mischtechnik auf Elfenbein. Runde Portraitminiatur einer jungen Dame im Stil des 18. Jh. auf einem Fauteuil sitzend und mit einem geschlossenen Fächer in der Hand. In Metall-Stellrahmen.

D 8,5 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 325 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ANTOINE-PAUL VINCENT,

ANTOINE-PAUL VINCENT,

Frankreich, Anfang 19. Jh.

Portraitminiatur eines Offiziers in blauer Uniform mit rosafarbenem Revers, Epauletten und grauem Haar. Signiert unten links "Vincent". Mischtechnik auf Elfenbein. Papieretikette: Galerie Fischer Nr. 345.

8x6,4 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 1 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ANONYME ARBEIT,

ANONYME ARBEIT,

England, um 1842.

Portraitminiatur von King Charles II, nach einem Gemälde von Adriaen Hanneman von ca. 1650. Auf der Rückseite mit handschriflicher Notiz "King Charles the Second Painted By Cooper From the of **** 1842". Mischtechnik auf Elfenbein. Holzrahmen ebonisiert.

5,5x4,5 cm.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt gewissen Handelsrestriktionen. Falls Sie dieses Stück kaufen und in ein anderes Land importieren wollen, erkundigen Sie sich bitte vor der Auktion über die relevanten Bestimmungen des Ziellandes.

Verkauft für CHF 5 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr