Filter

X
Abteilung
Asiatica(17)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(17)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(17)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(17)
X
Land/Region
Keine Angabe(17)
X
Technik/Material
Keine Angabe(17)

Suche


17 Treffer
EISEN SUKASHI-TSUBA.

EISEN SUKASHI-TSUBA.

Japan, 17./18. Jh. H ca. 8,3 cm.

Runde Form (maru-gata), Blattmotiv in Durchbrucharbeit, positive Silhouette, ergänzt mit gravierten Konturen, kozuka- und kôgai-hitsu. Der Nishigaki-Schule zuzuschreiben.

Verkauft für CHF 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ZWEI EISEN-TSUBA MIT GOLDTAUSCHIERTEN DETAILS.

ZWEI EISEN-TSUBA MIT GOLDTAUSCHIERTEN DETAILS.

Japan, 18. Jh. H 7,2 cm resp. Edo-Zeit, H 6,5 cm.

a) Etwas ungleichmässige maru-gata. Auf der Vorderseite leicht reliefiert eine chinesische Flusslandschaft, partielles Gold-, Silber- und Kupfer-zôgan, auf der Rückseite ein als Flachrelief ausgeführtes Drachenmotiv, Augen und Schnauzhaare vergoldet. Signiert. b) Oval mit abwechselnd gewelltem und gerieftem Rand, auf der Vorderseite ein Einsiedler in Halbrelief, ergänzt mit teilweise goldtauschierte sasa-Blättern und einem Baumast in Flachrelief, auf der Rückseite ein eingraviertes Bachmotiv. (2)

Verkauft für CHF 313 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DREI EISEN SUKASHI-TSUBA.

DREI EISEN SUKASHI-TSUBA.

Japan, Edo-Zeit, a) H 7,1 cm b) H 7,1 cm c) H 6,6 cm.

Naga-marugata (ovale Form). a) Durchbrucharbeit (sukashi), kozuka-hitsu. b) Drei Blütenmotive sowie ein Kreismotiv in Durchbrucharbeit mit negativer Silhouette, kozuka- und kôgai-hitsu. c) Gräser-, Blüten- und Heuschreckenmotiv in Durchbrucharbeit mit positiver Silhouette, kozuka- und kôgai-hitsu. (3)

Verkauft für CHF 450 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GROSSES SUKASHI TSUBA MIT MÄUSE-DEKOR.

GROSSES SUKASHI TSUBA MIT MÄUSE-DEKOR.

Japan, 19. Jh. D ca. 8,6 cm.

Fünf plastisch gestaltete Nagetiere mit fein graviertem Fell in verschiedenen Metalllegierungen bilden die annähernd kreisrunde Form (maru-gata). Signiert Hirochika und kao. Kôgai- und kotsuka hitsu ana gefüllt.

Verkauft für CHF 688 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SIEBEN TSUBA MIT GOLDTAUSCHIERUNGEN.

SIEBEN TSUBA MIT GOLDTAUSCHIERUNGEN.

Japan, 18./19. Jh. D 5,5-8 cm.

Beidseitig dekoriert. a) Eisen, tate-maru-gata. Auf der Vorderseite eine Bootsüberfahrt eines Samurai. Signiert Masatoshi saku. b) Eisen, maru-gata. Ein Reiter auf einem Esel nebst eines Wasserfalls und einer Kiefer auf einem Felsen. Signiert Chôshû jû hagi hachidô/yaji Tomonobu saku. c) Shakudô, mokko-gata, eingefasst. Ländliche Szene mit einem Bauernknaben auf einem Ochsen im Relief unter einem blühenden Pflaumenbaum mit nanako Grund. d) Eisen, kaku-gata. Beidseitig Gruppen von kleinen und grossen Schildkröten in taka-zôgan. e) Eisen, leichte tate-maru-gata. Ein Weiser mit einem Knaben in einem Boot, umgeben von einem Kranich in einer Hügellandschaft. f) Eisen, maru-gata. Tauschierter und gravierter Dekor eines Drachens und Wellen. g) Eisen, maru-gata. Zarter Dekor aus Weintrauben und -ranken. Signiert. (7)

Verkauft für CHF 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KURZSCHWERT (WAKIZASHI).

KURZSCHWERT (WAKIZASHI).

Japan, 20. Jh. L 33 cm (Klinge), 49 cm (total).

Tsuka (Schwertgriff) und Drachenapplikationen aus Holz. Braun lackierte Schwertscheide (saya) mit Wolken aus Goldlackmalerei, sowie einem plastisch gearbeiteten Drachen mit Perlmutter-Augen und -Wunschkugel. Passendes tate-marugata Lack-Tsuba mit metallener Einfassung mit gravierter nanako Verzierung.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

RÄUCHERGEFÄSS (KÔRO).

RÄUCHERGEFÄSS (KÔRO).

Japan, Meiji-Zeit, H 11,5 cm.

Bronze, der goldtauschierte und mit Rot- und Schwarzlack akzentuierte Dekor besteht aus Vögeln und Ahornblättern an knorrigen Ästen mit einem Pavillon im Hintergrund. Dieses Motiv ist auf dem mit einem Eisvogel bekrönten Deckel mit einem von Wolken umspielten Mond ergänzt. Im Fuss gemarkt.

Verkauft für CHF 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ASCHENBECHER-NETSUKE (HAIZARA/SUIGARA-AKE).

ASCHENBECHER-NETSUKE (HAIZARA/SUIGARA-AKE).

Japan, spätes 19. Jh. B 4 cm.

Bronze. In Form einer Melone, die mit Blätterranken umfasst ist.

Verkauft für CHF 219 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NETSUKE EINES HOLLÄNDERS.

NETSUKE EINES HOLLÄNDERS.

Japan, frühes 19. Jh. H 5,3 cm.

Hirschhorn. Die stehende Figur mit grossem Hut hält in der rechten Hand einen Fächer. Honigbraune Patina.

Verkauft für CHF 350 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAGAWA KUNISADA I (TOYOKUNI III) (1786–1865): 4 DIPTYCHA MIT KABUKI-DARSTELLUNGEN.

UTAGAWA KUNISADA I (TOYOKUNI III) (1786–1865): 4 DIPTYCHA MIT KABUKI-DARSTELLUNGEN.

Ôban, um 1850-1854.

a) Diptychon mit der Darstellung von Kabuki-Schauspielern auf Treppen unter herbstlichen Bäumen. Zwei bewaffnete Samurai und zwei junge Frauen. b) Sechs Schauspieler, welche berühmte Dichter aus der Heian-Zeit darstellen. c) Eine Darstellung aus dem Stück "Kaidan kohada koheiji" (der Geist von Kohada Koheiji), als Koheiji's Frau Nyôbô Otsuka, im Begriff ist, Adachi Sakurô den Geldbeutel zu entreissen. d) Diptychon mit der Darstellung von vier Schauspielern vor marmorierter Wand. Eine Person wehrt sich gegen den Angriff eines Bauern. Alle mit Signatur: Toyokuni ga in Toshidama Kartusche, Zensur- und tw. Datierungssiegeln, Verlegermarken. An Ecken mit Klebeband unter Passepartout geklebt. (4)

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DOSE.

DOSE.

Japan, Taishô-/Shôwa-Zeit, 13,7x10x4,4 cm.

Schwarzbraunes Holz, Seiten und Deckel sind mit einem Flechtmuster aus Silberlamellen dekoriert. Punzen: Jungin und ein 'S' in einem fünfzackigen Stern, das vermutlich die Manufaktur bezeichnet.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GRIFF.

GRIFF.

Japan, Meiji-Zeit, L 22,5 cm, 75 cm (total).

Elfenbein. Schirm später ergänzt. Der gerade Griff ist plastisch mit Bären, Ochsen, Tigern und Affen beschnitzt. Signatur: Hiroyoshi.

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

Verkauft für CHF 525 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAGAWA KUNISADA I (TOYOKUNI III)  (1786-1865): ZWEI KABUKI FARBHOLZSCHNITTE.

UTAGAWA KUNISADA I (TOYOKUNI III) (1786-1865): ZWEI KABUKI FARBHOLZSCHNITTE.

Oban, 1864.

Portraits von zwei Kabuki-Schauspielern in dramatischer mie-Pose, im Hintergrund zart ein Bambus resp. ein blühender Pflaumenast. Beide Blätter signiert: Nanajû kyû ô Toyokuni hitsu (vom 79-jährigen alten Toyokuni) und Hori Ôta Tashichi (Blockschnitzer). (2)

Verkauft für CHF 219 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAGAWA KUNIYOSHI (1797-1861): EIN TRIPTYCHON.

UTAGAWA KUNIYOSHI (1797-1861): EIN TRIPTYCHON.

Oban, um 1850.

Farbholzschnitt. Begegnung der Feldherren Minamoto no Yoritomo und seinem Halbbruder Yoshitsune, der von Benkei begleitet wird. Im Hintergrund der schneebedeckte Fuji. Signiert Ichiyûsai Kuniyoshi ga, Verleger: Ibaya Senzaburô.

Verkauft für CHF 238 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAGAWA KUNIYOSHI (1797-1861): ZWEI TRIPTYCHA.

UTAGAWA KUNIYOSHI (1797-1861): ZWEI TRIPTYCHA.

Oban, 1849 resp. um 1843.

Farbholzschnitt. a) Tametomo schaut seinem Gehilfen Oniyasha zu, der ein gestrandetes Boot buckelt. Signiert Ichiyûsai Kuniyoshi ga und Kiri-Siegel, Verleger: Yamaguchiya Tobei, zwei Zensur-Siegel. b) Ein paar Männer, unter ihnen Shôguntarô Taira Yoshikado und Iga Jutarô sowie Takiyasha hime, betrachten gespannt einen Froschkampf und feuern die "Kontrahenten" an. Signatur: Ichiyûsai Kuniyoshi ga und Chôôrô Kuniyoshi ga, Zensur-Siegel. Partiell mit Prägedruck. (2)

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAGAWA KUNIYOSHI (1797-1861): EIN TRIPTYCHON.

UTAGAWA KUNIYOSHI (1797-1861): EIN TRIPTYCHON.

Oban.

Farbholzschnitt. Diese Gruppierung zeigt die Geister der acht loyalen Helden und der Fuse Prinzessin (fuse hime) aus der Legende der Hunde-Krieger und ist betitelt mit "hakkeden chûyû soroi". Signiert Ichiyûsai Kuniyoshi, kiri- und Zensursiegel. Unter Glas gerahmt.

Verkauft für CHF 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UNGEWÖHNLICHE MASKE.

UNGEWÖHNLICHE MASKE.

Wohl Japan, ca. 19. Jh. L 17 cm.

Vergoldete Bronze. Maske mit buschigen, zur Mitte eingedrehten Augenbrauen und hörnerartigen Fortsätzen an den schmalen Ohren. In Holzrahmen auf Platte montiert.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr