Filter

X
Abteilung
Asiatica(43)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(38)
Keramik (Asiatica)(2)
Kunsthandwerk / Zierobjekte (Asiatica)(1)
Malerei (Asiatica)(1)
Skulpturen (Asiatica)(1)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(43)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(43)
X
Land/Region
Keine Angabe(38)
China(2)
Südostasien(2)
Tibet / Nepal / Mongolei(1)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(43)

Suche


43 Treffer
VOGELNEST IN BLÜHENDEM BAUM.

VOGELNEST IN BLÜHENDEM BAUM.

China, 20. Jh. H 10 cm.

Lachsfarbene Koralle mit weissen Tupfen. Feine, detailreiche Schnitzerei.

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GLAS-SNUFFBOTTLE MIT INNENMALEREI.

GLAS-SNUFFBOTTLE MIT INNENMALEREI.

China, H 5,8 cm.

Figürliche Szene, wohl aus einem Roman. Signiert: Ye Zhongsan.

Verkauft für CHF 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAMARO-SCHULE: PORTRAIT VON ZWEI SCHÖNHEITEN.

UTAMARO-SCHULE: PORTRAIT VON ZWEI SCHÖNHEITEN.

Oban, tate-e.

Brustbild zweier Bijin. Doubliert und eingefasst. Unter Glas gerahmt.

Verkauft für CHF 313 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DREI KABUKI-FARBHOLZSCHNITTE VON UTAGAWA KUNIYOSHI (1797–1861) UND EIN SHINI-E.

DREI KABUKI-FARBHOLZSCHNITTE VON UTAGAWA KUNIYOSHI (1797–1861) UND EIN SHINI-E.

Oban, 1845-1854.

a) Der Kabuki-Schauspieler Nakamura Utaemon IV als Kasuga no negi (der Shintopriester von Kasuga) aus dem Stück Yoshitsune zenbonsakura, Yoshimura u. Muramatsu Zensursiegel. b) Drei Schauspieler als Vertreter verschiedener sozialen Schichten, das Blatt Shinôkôshô no uchi (Unter den vier Ständen). Hama u. Magomi Zensursiegel. c) Blatt Chikugo Provinz: Saki no Iyo no jô Sumitomo der Serie Dai Nihon rokujûyoshû no uchi (Die rund 60 Provinzen Japans), Watari Zensursiegel. Signatur: Ichiyûsai Kuniyoshi ga, Kiri-Siegel. d) Shini-e zum Gedenken des Todes von Ichikawa Danjûrô VIII (1823–1854), unbekannter Künstler, datiert 1854. (4)

Verkauft für CHF 313 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GROSSE TEMPEL-LATERNE.

GROSSE TEMPEL-LATERNE.

Japan, Anfang 20. Jh. H 90 cm.

Bronze mit dunkler Patina. In Glockenhütchen auslaufendes Walmdach auf kugelförmigem durchbrochen gearbeiteten Gehäuse. Der Sockelteil ist mit Löwen, Hasen, Minogame und einem relieferten Drachen dekoriert. Aus drei Teilen zusammengesetzt. Elektrifiziert.

Verkauft für CHF 938 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAGAWA KUNISADA I (TOYOKUNI III) (1786–1864): VIER BLÄTTER DER SERIE CHUYU GISHIN ROKU.

UTAGAWA KUNISADA I (TOYOKUNI III) (1786–1864): VIER BLÄTTER DER SERIE CHUYU GISHIN ROKU.

Oban, 1847–1852.

Die Blätter Nr. 4, 5, 8, 11 der Serie 'Aufzeichnungen der getreuen und tapferen Gefolgsmänner'. Signatur: Kôchôrô Toyokuni hitsu, Verleger: Yamamotoya Heikichi (Eikyûdô). (4)

Verkauft für CHF 275 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TOYOHARA KUNICHIKA (1835–1900) UND UTAGAWA FUSATANE (AKTIV UM 1850–1890): ZWEI TRIPTYCHA.

TOYOHARA KUNICHIKA (1835–1900) UND UTAGAWA FUSATANE (AKTIV UM 1850–1890): ZWEI TRIPTYCHA.

Oban, 1878/1864.

a) Eine Kampf-Szene aus dem Kabuki-Stück 'Butai akarukichisei no yoshibai'. Signatur: Toyohara Kunichika hitsu, Verleger: Yamamura Kanesaburô. b) Genji-e betitelt 'Sono yukari yukimitei'. Eine Gesellschaft, bestehend aus drei Damen und einem Herrn, betrachtet die winterliche Schneelandschaft neben dem wärmenden Feuer im hibachi. Signatur: Fusatane ga, Verleger: Fujiokaya Keijirô, aratame Ratte-Zensursiegel. Details in Prägedruck. (2)

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR HIBACHI.

PAAR HIBACHI.

Japan, 19. Jh. H 18,5 cm.

Ovoide Keramik-Gefässe, auf zwei Seiten drei kleine vertikale Einschnitte aufweisend. Der Dekor besteht aus aufgeklebten, teils beschriebenen, teils Stoffe imitierenden Papierstücken sowie schwarzer Farbe. (2)

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAGAWA KUNIYASU (1794–1832): ZWEI KABUKI-FARBHOLZSCHNITTE.

UTAGAWA KUNIYASU (1794–1832): ZWEI KABUKI-FARBHOLZSCHNITTE.

Oban.

a) Im Vorgergrund in einer weiblichen Rolle der Schauspieler Iwai Kumesaburô II musizierend mit einer Handtrommel (tsuzumi), dahinter Kataoka Nizaemon VII als Tosa Shôgen. Signatur: Kuniyasu ga, Verleger: Nishimuraya Yohachi (Eijûdô), kiwame-Zensursiegel. b) Der Schauspieler Onoe Kikugorô posiert mit einem Plakat in den Händen. Signatur: Kuniyasu ga, Verleger: vermutlich Ezakiya Tatsuzô (Sengyokudô), kiwame-Zensursiegel. (2)

Verkauft für CHF 275 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAGAWA TOYOKUNI I (1769-1825).

UTAGAWA TOYOKUNI I (1769-1825).

Oban, ca. 1813.

Der Farbholzschnitt zeigt den Schauspieler Bandô Mitsugorô in einer Kabuki-Theater Szene. Blatt Hazuki der Serie Jûni-kagetsu no uchi. Signiert Toyokuni ga, Verleger: Tsuruya Kinsuke.

Verkauft für CHF 150 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ZWEI ORIGINELLE TABLETTS.

ZWEI ORIGINELLE TABLETTS.

Japan, L 45 resp. 42 cm.

a) Wuzelholz, mit partiellem Schwarzlack. Unregelmässige Wandung mit leicht eingerolltem, ondulierendem Rand, gestaltet durch die Naturbelassenheit des verwendeten Materials. b) Leichtholz mit Rot-, Braun- und Schwarzlack. Kurze, unsymmetrische Wandung mit Abstufung zum Stand hin. (2)

Verkauft für CHF 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KITAO SHIGEMASA (1739–1820).

KITAO SHIGEMASA (1739–1820).

Chûban, ca. 1772 oder später.

Blatt Nr. 4 der zwölfteiligen Serie Kaiko Yashinai-gusa über die Seidenraupenzucht. Signiert Kitao Shigemasa ga.

Verkauft für CHF 313 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TRIPTYCHON VON KATSUSHIKA HOKUI (AKTIV UM 1830-1870).

TRIPTYCHON VON KATSUSHIKA HOKUI (AKTIV UM 1830-1870).

Oban, 1847-1852.

Betitelt 'Sesshû Daimotsu ura Heike onryô arawaru zu' (Das Erscheinen der Taira Rachegeister in der Daimotsu Bucht der Provinz Settsu). Der Geist des verstorbenen Taira no Tomomori (1152-1185) erscheint vor einem mit Krieger befüllten Boot. Signatur: Hokui ga, Verleger: Kazusaya Iwazô (Iwakichi), Mera, Murata Zensursiegel. Unter Glas gerahmt.

Verkauft für CHF 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DYNAMISCHE KALLIGRAPHIE VON KITA TAISHO (1930– 2009).

DYNAMISCHE KALLIGRAPHIE VON KITA TAISHO (1930– 2009).

Japan, 146 x 180 cm.

Tusche auf Papier, als zweiteiliger Paravent montiert. Gesiegelt 'Taishô' und signiert.

Verkauft für CHF 1 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

WAKIZASHI.

WAKIZASHI.

Japan, shintô-Periode (Edo-Zeit, spätes 17. Jh.), L 43,5 cm.

Klinge im shinogizukuri-Stil, toriizori sugata, suguha mit midareba hamon, masame, teils itame hada. Signatur: Echizen-jû Higo no kami Fujiwara Yasutsuna. Koshirae (Montierung) mit schwarzer Lackscheide. Durchbrochen gestaltetes tsuba, fuchi und kashira mit Drachendekor, menuki mit Hotei-Motiv (18. Jh.). Kozuka (an der Scheide befestigtes Beimesser) mit Drachen- und Wolkenmotiv, signiert mit Tanba no kami Yoshimichi (17. Jh.). Keine NBTHK-Papiere.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FORMSCHÖNER WASSERKESSEL.

FORMSCHÖNER WASSERKESSEL.

Brunei, 19. Jh. B 32 cm.

Bronze mit grüner Korrosionspatina. Körper in Form eines gerippten Kürbisses, der Deckel mit Scharnier. Der C-förmige Bügelhenkel ist seitlich abklappbar und mit Blattornamenten geschmückt, der Ausguss ist durch eine Klappe geschützt.

Verkauft für CHF 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

STEHENDER BUDDHA.

STEHENDER BUDDHA.

Thailand, 20. Jh. H 139 cm.

Bronze, in zwei Teilen gegossen und vernietet, mit dunkler Patina, partiellem Goldlackauftrag und wenigen, grünblauen Farbtupfern. Eleganter Buddha im Ayutthaya-Stil, seine linke Hand die abhaya-mudra zeigend. Auf Sockel montiert.

Verkauft für CHF 5 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SCHREIN MIT VIER BUDDHAS.

SCHREIN MIT VIER BUDDHAS.

Burma, ca. 18. Jh. H 67 cm.

Holz, mit Resten einer braunen Fassung. Das quaderförmige, reich ornamentiertes Gehäuse ist mit einer Spitze bekrönt. In allseitigen Öffnungen sitzen vier Buddhas in bhumisparsa-mudra.

Verkauft für CHF 938 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr