Filter

X
Abteilung
Design(5)
Grossuhren(26)
Möbel & Dekorative Kunst(53)
Sakrale Skulpturen(1)
Varia(12)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(81)
Diverses(2)
Figuren (Objekte)(1)
Kommoden / Anrichten / Kabinette(3)
Leuchter / Lampen / Appliken(1)
Schränke / Vitrinen / Bibliotheken(2)
Sitzmöbel(3)
Standuhren(1)
Tische / Schreibmöbel(2)
Wanduhren(1)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(83)
18. Jahrhundert(6)
19. Jahrhundert(4)
20. Jahrhundert(4)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(84)
Barock(5)
Régence(1)
Louis XV(1)
Louis XVI(1)
Klassizismus (um 1770-1840)(1)
Restauration(2)
Napoléon III(1)
Art Déco(1)
X
Land/Region
Keine Angabe(83)
England / UK(1)
Frankreich(6)
Italien(2)
Japan(1)
Mitteleuropa(1)
Niederlande(1)
Schweiz(2)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(85)
Bemalte Möbel(1)
Holz(7)
Stein(3)
Versilbert(1)

Suche


97 Treffer
LATERNENUHR

LATERNENUHR

Wohl Südfrankreich, um 1720/30.

Offenes Eisen und Messingwerk. Messingzifferblatt, das Fronton oben durchbrochen mit Blattvoluten. Werk mit Spindelgang und Dreiviertelstundenschlag auf zwei Glocken, das Spindelrad in Eisen. Ausgeschnittene Eisenzeiger. Kurzes Hinterpendel. Späterer Holzsockel. Gewichte fehlen.

18 x 18 x 42 cm.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BRACKET CLOCK

BRACKET CLOCK

London um 1720/30. Das Zifferblatt und Werk signiert Matt Crockford London (Matthew Crockford, 1693 - 1718).

Rechteckiges geschwärztes Holzgehäuse mit eingezogenem, durchbrochenem und getriebenem Messingabschluss umgeben von vier geflammten Vasenaufsätzen. Versilberter Zifferring mit römischen Stunden- und arabischen Minutenzahlen. Kleines Fenster für Gegenpendel, Datumsfenster. Die Ecken des Zifferblattes mit geflügelten Engelsköpfen besetzt. Werk mit Spindelgang und Halbstundenschlag auf drei Glocken, Aufzug über Schneckenräder. Zugrepetition mit Viertelstundenschlag. Mit Ranken graviete Werksplatine.

28 x 17 x 50 cm.

Verkauft für CHF 5 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PENDULE AUF SOCKEL

PENDULE AUF SOCKEL

Louis XIV, Bern, erste Hälfte 18. Jh.

Kirsche getönt. Leicht geschweiftes Gehäuse. Reliefiertes Bronzezifferblatt mit weissen Emailkartuschen, römische Stunden- und arabische Minutenzahlen. Werk mit Spindelgang und Viertelstundenschlag auf zwei Glocken. 1 Schlüssel.

36 x 18 x 93 cm.

Verkauft für CHF 2 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE EISENUHR

KLEINE EISENUHR

Trentino, das Zifferblatt monogrammiert H.I. T.S sowie datiert 1767.

Geschlossenes Metallgehäuse, das Zifferblatt oben ausgeschnitten in Form von Vasenaufsätzen sowie bemalt mit Pilastern. Eisen- und Messingräderwerk mit Ankerwerk und Stundenschlag auf Glocke. Repetition auf Anfrage. Späteres Pendel mit Holzlünette. 2 Bleigewichte.

18 x 13 x 26 cm.

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

EINZEIGRIGE LATERNENUHR MIT WECKER

EINZEIGRIGE LATERNENUHR MIT WECKER

Wohl Frankreich, um 1730.

Eisenwerk in Pfeilerbauweise und Messingräder. Messingzifferblatt, oben passig durchbrochen, mit römischen Stundenzahlen. Werk mit Spindelgang und Halbstundenschlag auf Glocke. Weckerscheibe. Eisengewichte. Kurzes Hinterpendel. Auf späterer Holz-Wandkonsole.

H 38 cm.

Verkauft für CHF 1 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

EISENUHR MIT VORDERPENDEL

EISENUHR MIT VORDERPENDEL

Trentino, Mitte 18. Jh.

Geschlossenes Gehäuse mit weit überstehendem, oben bogenförmigem, mit Blattvoluten graviertem Zifferblatt. Versilberter Zifferring mit römischen Stunden- und arabischen Minutenzahlen. Umgeben von durchbrochenen Ranken und Muscheln sowie überhöht von Chronos. Eisenwerk mit Messingrädern. Spindelgang und Viertelstundenschlag auf zwei Glocken. Bleigewichte.

25 x 14 x 36 cm.

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BODENSTANDUHR

BODENSTANDUHR

Barock, alpenländisch, wohl Italien, 2. Hälfte 18. Jh.

Nadelholzgehäuse mit bogenförmigem Abschluss. Versilbertes Fronton mit Messingzifferring, römische Stundenzahlen. Kleines Zifferblatt für die Sekunden. Das Zifferblatt umgeben von reliefierten, applizierten Ranken als Ecklösungen. Im bogenförmigen Abschluss Augwender im Strahlenkranz. Werk mit Ankergang und Stundenschlag auf Glocke. Eisengewicht. 1 Schlüssel.

49 x 29 x 217 cm.

Verkauft für CHF 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BODENSTANDUHR MIT SEKUNDE UND DATUM

BODENSTANDUHR MIT SEKUNDE UND DATUM

George II, England, 18. Jh. Das Zifferblatt signiert Peter Walker London (Peter Walker, Holland, arbeitete in London 1681 - 1730).

Wurzelmaser und Nussbaum teils gefärbt und eingelegt mit Blumenbouquets und Vogel in geometrischen Reserven. Rechteckiges Gehäuse mit geradem gestuftem Kranz. Messingfronton mit versilbertem Zifferring umgeben von durchrochenen Putten in Rankenwerk. Kleines Zifferblatt für Sekunde sowie Datumfenster. Werk mit Ankergang und Halbstundenschlag auf Glocke. 1 Schlüssel. 2 Gewichte.

55 x 27 x 205 cm.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE STUTZUHR

KLEINE STUTZUHR

Barock, Österreich, zweite Hälfte 18. Jh.

Schwarz gelacktes Holzgehäuse mit eingezogenem Abschluss und geflammten Vasenaufsätzen. Teils mit Blattranken graviertes Zifferblatt mit versilbertem Zifferring, umgeben von durchbrochenen Ranken. Öffnung für Gegenpendel. Werk mit Spindelgang und Halbstundenschlag auf Glocke. Repetition. 1 Schlüssel.

23,5 x 14 x 39 cm.

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

STANDUHR MIT AUTOMATEN UND MONDPHASE

STANDUHR MIT AUTOMATEN UND MONDPHASE

Barock, Amsterdam um 1750. Das Zifferblatt sign. Gerrit Knip Amsterdam, tätig zwischen 1720 und 1760. Späteres Gehäuse.

Mahagoni. Rechteckiges Gehäuse mit geradem und gekehltem Kranz auf markant bombiertem Sockel. Versilberter Zifferring mit römischen Stunden- und arabischen Minutenzahlen. Das Auge in graviertem Messing mit Fenstern für Mondphase, Datum, Wochentag und Monat sowie versilbertem Zifferring für Sekunden. Unter dem Zifferring bemaltes Panneau mit Automaten für die beweglichen Segelschiffe (funktioniert zur Zeit nicht). Ankerwerk mit Halbstundenschlag auf zwei Glocken. Pendel und zwei Gewichte.

71 x 37 x 232 cm.

Verkauft für CHF 1 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

EISENUHR MIT VORDERPENDEL

EISENUHR MIT VORDERPENDEL

Wohl Italien, um 1750/80.

Offenes Eisenwerk mit flachen Bändern. Oben ausgeschnittenes Zifferblatt, bemalt mit Stadtansicht und Fluss. Werk mit Spindelgang und Schlag auf Glocke. 2 Gewichte.

22 x 11 x 32 cm.

Verkauft für CHF 425 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

WANDUHR/RELIGIEUSE

WANDUHR/RELIGIEUSE

Neuenburg, 2. Hälfte 18. Jh.

Rechteckiges, dreiseitig verglastes Holzgehäuse mit eingezogenem Aufsatz. Weisses Emailzifferblatt mit römischen Stunden- und arabischen Minutenzahlen. Eisenwerk mit Messingrädern, Ankergang nach Chevalier de Bethune und Stundenschlag auf Glocke. Langes Hinterpendel. Eisengewichte.

28 x 16 x 45 cm.

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

OFFIZIERSUHR/CAPUCINE

OFFIZIERSUHR/CAPUCINE

Directoire, Frankreich um 1800. Signiert Lyon Chevallier à Clermont Fd.

Geschlossenes rechteckiges Messinggehäuse mit Vasenaufsätzen auf Kreiselfüssen. Weisses Emailzifferblatt in gravierter Lünette. Werk mit Ankergang und Halbstundenschlag auf Glocke. Kleines Weckerwerk auf Glocke.

12 x 9 x 30 cm.

Verkauft für CHF 1 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BODENSTANDSTANDUHR MIT REGULATORWERK

BODENSTANDSTANDUHR MIT REGULATORWERK

Österreich um 1800. Signiert Joseph Ranbacher in Stainz.

Nussbaum. Rechteckiges Gehäuse mit Bogengiebel. Vergoldetes Messingzifferblatt, fein ziseliert mit Füllhörnern, Voluten, Rosetten sowie Christusmonogramm IHS. Weisses Emailzifferblatt. Interessantes Werk mit Coubertoir Ankergang und Dreiviertelstundenschlag auf zwei Glocken mit Zugrepetition. 1 Gewicht.

36 x 23 x 199 cm.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

JAPANISCHE PFEILERUHR

JAPANISCHE PFEILERUHR

Sog. SHAKU DOKEI-CLOCK, Japan um 1840.

Ulme. Rechteckiges Gehäuse mit späterem Messinglangzifferblatt mit römischen Stundenzahlen. Skelettiertes und graviertes Messingwerk mit Balusterpfeilern, kurzes Vorderpendel. Dreiseitig verglaste Abdeckung. Stundenschlag auf Glocke. Das Gehäuse unten mit kleiner Schublade.

H 85 cm.

Verkauft für CHF 2 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

WANDUHR/OEUIL DE BOEUF

WANDUHR/OEUIL DE BOEUF

Louis Philippe, Anfang 19. Jh.

Rundes Mahagonigehäuse. Weisses Emailzifferblatt mit römischen Stunden- und arabischen Minutenziffern in vergoldeter und guillochierter Messinglünette mit Glasabdeckung. Neuenburger Werk mit Ankergang und Viertelstundenschlag auf zwei Tonfedern. Breguet Zeiger.

D 29, T 15 cm.

Verkauft für CHF 938 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE SKELETTPENDULE MIT WECKER

KLEINE SKELETTPENDULE MIT WECKER

Paris, Mitte 19. Jh. Verso mit Stempel Japy frères.

Skelettiertes Messinggehäuse, die Front graviert mit Blumen und Blattranken. Weisser Emailzifferring mit römischen Zahlen, kleine Weckscheibe. Werk mit Ankergang, kleines Weckerwerk auf Glocke. Auf ovalem ebonisiertem Sockel. Glassturz.

20 x 12 x 27 cm.

Verkauft für CHF 688 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BERNER STUBEZYT MIT WECKER IN STANDUHRGEHÄUSE

BERNER STUBEZYT MIT WECKER IN STANDUHRGEHÄUSE

Bern um 1820. Das Werk bezeichnet CH 1821 Nr. 47, das Gehäuse bezeichent Ulrich Aegeter und Anna Schär 1821.

Rechteckiges, oben bogenförmig abschliessendes Holzgehäuse, mit goldenen Ranken und Blüten bemalt. Holzzifferblatt mit römischen Stunden- und arabischen Minutenzahlen. Werk mit Eisenplatinen, Spindelgang und Dreiviertelstundenschlag auf zwei Glocken. Wecker auf Glocke. Gegengewichte fehlen. Das Standuhrgehäuse in Rechteckform, bemalt mit Blumen auf rotem marmoriertem Grund.

26 x 13,5 x 38 cm. Mit Standuhrgehäuse: H 188 cm.

Verkauft für CHF 3 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BODENSTANDUHR MIT REGULATORWERK

BODENSTANDUHR MIT REGULATORWERK

England, 2. Hälfte 19. Jh. Signiert J. Smith & Sons Clarkenwell.

Mahagoni. Späteres rechteckiges Gehäuse, oben bogenförmig abschliessend. Weiss bemaltes Zifferblatt mit drei Zifferringen für Stunden, Sekunden und Minuten. Werk mit Grahamgang.

50 x 28 x 202 cm.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE SKELETTPENDULE MIT WECKER

KLEINE SKELETTPENDULE MIT WECKER

Frankreich, Mitte 19. Jh. Verso bez. Wattecamps rue Meslay 40 à Paris.

Skelettiertes Messinggehäuse. Weisser Emailzifferring. Werk mit Ankergang und Hinterpendel. Auf ovalem geschwärztem Holzsockel. Wecker auf Glocke im Sockel. Glassturz.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DAVOSER HOLZRÄDERUHR MIT WECKER

DAVOSER HOLZRÄDERUHR MIT WECKER

im Stile des 18. Jh. Kopie, 20. Jh. Das Zifferblatt datiert 1762.

Rechteckiges, geschlossenes Holzgehäuse. Das Zifferblatt oben ausgeschnitten in stilisierter Lilienform und mit bemaltem Papier beklebt. Übereinander liegende Zifferblätter für Stunden und Viertelstunden. Weckerschiebe. Holzräderwerk mit Spindelgang und Radunruh. Schlagwerk auf Glocke.

16 x 18 x 32 cm.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HOLZRÄDERUHR MIT VORDERPENDEL

HOLZRÄDERUHR MIT VORDERPENDEL

Toggenburg, in der Art des 18. Jh.

Geschlossenes Holzgehäuse, das Zifferblatt oben passig ausgeschnitten und bemalt mit Blumen auf blauem Grund. Holzräderwerk mit Spindelgang und Stundenschlag auf Glocke. Messinggewichte.

31 x 17 x 41 cm.

Verkauft für CHF 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE TURMUHR

KLEINE TURMUHR

Im gotischen Stil.

Offenes Eisenwerk mit flachen Bändern und offenem Glockenstuhl. Zifferblatt bemalt mit Sonnenmotiv, römische Stundenzahlen. Werk mit Spindelgang und Waagunruh, Stundenschlagwerk auf Glocke. Auf späterem Stand.

23 x 28 x 51 cm. H mit Stand: 210 cm.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE SKELETTPENDULE

KLEINE SKELETTPENDULE

20. Jh. Signiert auf dem Sockel Les Frères Vuilleumier des Reussilles. Das Werk bez. Ergas. Modell Saturne.

Messing vergoldet. Durchbrochenes Gehäuse, der schmale versilberte Zifferring mit römischen Stunden. 17-Tage Werk mit grossem Ankerrad und breitem skelettiertem Anker mit zwei Stahlpaletten. Hinterpendel. Zylindrischer Glassturz.

D 16,5, H 28,5 cm.

Verkauft für CHF 1 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

CARRIAGE CLOCK MIT DATUM, TAG UND MONDPHASE

CARRIAGE CLOCK MIT DATUM, TAG UND MONDPHASE

20. Jh. Hersteller L'Epé, Modell La Vallée No 62.

Messing vergoldet. rechteckiges, allseitig verglastes Gehäuse. Weisses Emailzifferblatt mit römischen Stundenzahlen, Öffnung für Mondphase sowie drei weitere Zifferblätter für Tag, Datum und Wecker. Werk mit Halbstundenschlag auf Tonfeder. Wecker auf Tonfeder. Hintere Platine bez. 11 Jules unadjusted Swiss made. Movement Matthew Norman Switzerland 1781. Rot beledertes Etui, Tragriemen gerissen. 1 Schlüssel.

Mit Etui: 14,5 x 13 x 23 cm.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr