Filter

X
Abteilung
Asiatica(22)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(22)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(22)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(22)
X
Land/Region
Keine Angabe(22)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(22)

Suche


22 Treffer
REISEALTAR (ZUSHI).

REISEALTAR (ZUSHI).

Japan, 19. Jh. H 17 cm.

Holz. Figur und Innenverkleidung mit etwas verrusstem Goldlack, aussen schwarz lackiert. Amida Buddha sitzt in der Meditationshaltung auf einem Lotosthron. Dahinter eine flammenförmige Wolkenmandorla.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

RECHTECKIGE NARZISSENSCHALE.

RECHTECKIGE NARZISSENSCHALE.

Japan, Meiji-Periode, 44,5x28 cm.

Bronze mit dunkler Patina. Das Becken steht auf vier passig ausgeschnittenen Eckwinkeln mit Kugelfüssen. Ein archaisierender Lanzettdekor umzieht die gesamte Aussenwand, begrenzt von einer Vogelbordüre. An den Schmalseiten wachsen zwei Henkel aus Löwenmasken heraus.

Bronze mit dunkler Patina. Das Becken steht auf vier passig ausgeschnittenen Eckwinkeln mit Kugelfüssen. Ein archaisierender Lanzettdekor umzieht die gesamte Aussenwand, begrenzt von einer Vogelbordüre. An den Schmalseiten wachsen zwei Henkel aus Löwenmasken heraus.

Verkauft für CHF 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

CLOISONNÉ-VASE.

CLOISONNÉ-VASE.

Japan, Meiji-Periode, H 18,5 cm.

Vierseitige Vase mit kurzem Hals und leicht ausgezogener Lippe. Türkisgrundig mit Dekor von blühendem Löwenzahn und zwei Schmetterlingen.

Verkauft für CHF 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SECHS PRIESTERUMHÄNGE (KESA).

SECHS PRIESTERUMHÄNGE (KESA).

Japan, 19. Jh. ca. 200x115 cm.

Verschiedene Brokatstoffe mit Seidenfutter, teilweise mit Gold- und Silberfäden durchwirkt. Wolkenbänder, Phönixe, Paulownienblüten bilden u.a. die Motive der zusammengesetzten Stoffe, welche die Flickenrobe des Bettelmönches symbolisieren. Min. besch. (6)

Patchwork aus Nishiki-Brokat. Reiche Goldfadenarbeit auf grünem Grund, dekoriert mit floralen Motiven. Seidenfutter.

Verkauft für CHF 1 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TANSU.

TANSU.

Japan, 19. Jh. 102x50x111 cm.

Schauseiten aus Keyakiholz. Rechteckiger Korpus mit Schüben, Kästchen und zwei Fächer mit Doppelschiebetüren. Min. besch.

Verkauft für CHF 1 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOBAYASHI TOKUSABURO (1884-1949).

KOBAYASHI TOKUSABURO (1884-1949).

Japan, um 1930, 47,5x31,5 cm.

Aquarell. "Ofuna", idyllische herbstliche Flusslandschaft in der Abenddämmerung mit Holzbrücke im Hintergrund. Unten links signiert. Im Passepartout-Ausschnitt gleichmässig gebräunt. Unter Glas gerahmt.

Verkauft für CHF 313 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAWASE HASUI (1883-1957).

KAWASE HASUI (1883-1957).

Ôban.

Das Blatt "Regen am Maekawa Fluss in der Provinz Sagami" aus der Serie Tôkaidô fûkei senshû. Hasui Signatur und "Sui"-Siegel. Im rechten Rand: "Sôshû Maekawa no ame" und Datierung Shôwa 7 (1932), 2. Monat. Späterer Druck.

Verkauft für CHF 438 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KÔICHI OKADA (1907-?).

KÔICHI OKADA (1907-?).

Ôban.

Ein Blatt mit einer Ansicht des Fuji von der Hakone-Schnellstrasse aus. Signiert: Kôichi ga. Unter Glas gerahmt.

Verkauft für CHF 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KITAGAWA UTAMARO (1750-1806).

KITAGAWA UTAMARO (1750-1806).

Ôban.

Eine Darstellung der Liebenden Osome und Hisamatsu. Signiert mit Utamaro hitsu. Verleger: Maruya Jinpachi (Marujin Enjudô). Unter Glas gerahmt. Passepartout aufgeklebt.

Verkauft für CHF 1 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

URUSHIBARA MOKUCHÛ (1888-1953).

URUSHIBARA MOKUCHÛ (1888-1953).

38,5x27 cm.

Farbholzschnitt. Vase mit Osterglocken und Weidenkätzchen. Signiert, zwei Siegel. Unten rechts mit Bleistift signiert. Unter Glas gerahmt.

Verkauft für CHF 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KITAO MASAYOSHI (1764-1824).

KITAO MASAYOSHI (1764-1824).

Dated Kaei 3, 7th Month (1850), Sekigyokuho.

Keisai gafu. Farbholzschnittbüchlein mit Pflanzen- und Blumenthemen. Nachdruck des Originals "Sôka Ryakugashiki" von 1813. Datierung Kaei 3, 7. Monat (1850), Sekigyokuho.

Verkauft für CHF 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

LEPORELLO MIT PORTRAITS DER 36 GROSSEN DICHTER UND GEDICHTEN.

LEPORELLO MIT PORTRAITS DER 36 GROSSEN DICHTER UND GEDICHTEN.

Japan, 19. Jh. 25,5 x 19 cm.

Farbholzdruck. Eine Auswahl der berühmten Poeten (sanjûrokkasen) auf 26 Doppelseiten mit Gedichten ergänzt. Min. besch.

Verkauft für CHF 563 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SILBERMONTIERTES ELFENBEIN.

SILBERMONTIERTES ELFENBEIN.

Thailand, vor 1960, L (ohne Krümmung) 66 cm.

Grosses Zahnsegment mit beweglichen Silbermontierungen. Der reichhaltige Dekor ist getrieben und graviert und zeigt Motive aus dem hinduistischen Pantheon, wie Nagas und Vogelfüsse als Trageelemente, die zu Garuda gehören.

Verkauft für CHF 1 188 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BUDDHISTISCHES BUCH (KAMAVACA).

BUDDHISTISCHES BUCH (KAMAVACA).

Burma, 19. Jh. L 53,5 cm.

Buddhistisches Klostermanuskript aus 16 Doppelseiten zwischen zwei Holzdeckeln. Dekor aus Gold- über Rotlack. Das Manuskript lässt sich mit einem roten Band zusammenbinden.

Verkauft für CHF 688 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ALIMIN TAMIN (1932-2004).

ALIMIN TAMIN (1932-2004).

Bali, datiert 1961. 64,5x51 cm.

Öl auf Leinwand. Rotes Frauenportrait. Die barbusige junge Frau mit grossen Mandelaugen trägt ihr Haar von einem Tuch umschlungen aufgetürmt. Signiert "alimin BALI 61". Gerahmt.

Verkauft für CHF 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SALABHANJIKA (BAUMGÖTTIN).

SALABHANJIKA (BAUMGÖTTIN).

Nordostindien, Pala, ca. 10. Jh. H 15 cm.

Dunkler, basaltartiger Stein. Büste der Baumgöttin, die mit der Rechten in die Zweige fasst. Sie trägt prächtigen Schmuck. Fragment.

Verkauft für CHF 438 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HEILIGE KUH.

HEILIGE KUH.

Indien, 20. Jh. L 13 cm.

Schwarze Steinskulptur einer liegenden Kuh auf ovalem Sockel. Feine Eingravierungen am Kopf, der Haut und an den Hufen beleben den perfekt polierten Stein. Die Augen sind bemalt.

Verkauft für CHF 1 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINER JAINALTAR.

KLEINER JAINALTAR.

West-Indien, 15./16. Jh. H 12,5 cm.

Messing mit Silber- und Kupfereinlagen. Im Zentrum des rundgiebeligen Schreins mit Bekrönung sitzt ein Tirthankara in Meditationshaltung auf einem Löwenthron unter einem Baldachin, flankiert von weiteren Jinas und Begleitfiguren. Inschriften auf der Rückseite.

Verkauft für CHF 2 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR HOLZSCHNITZEREIEN IM KOLONIALSTIL.

PAAR HOLZSCHNITZEREIEN IM KOLONIALSTIL.

Indien, 1. Hälfte 20. Jh. L 109 cm.

Massives Holz, lackiert. Trapezförmige Zierelemente mit Darstellungen von drei versetzt übereinander angeordneten Reitern in kolonialen Uniformen und Elephanten. (2)

Verkauft für CHF 813 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SCHATULLE.

SCHATULLE.

Indo-persisch, 19. Jh. 17x12x6,5 cm.

Eisen mit Silber- und Goldtauschierungen. Rechteckiger, glattwandiger Körper. Auf der Deckelfläche sind in einer ornametal gestalteten Reserve zwei sich zugewandte Pfauen vor einem Pavillon voller Blumenranken. Innenauskleidung aus Holz.

Verkauft für CHF 1 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GROSSFORMATIGE MINIATUR EINER EBERJAGD.

GROSSFORMATIGE MINIATUR EINER EBERJAGD.

Indien, Kotah, 19. Jh. 45x33 cm.

Pigmentfarben, Gold und Silber auf Papier. Ein Fürst zu Pferde ist im Begriff, mit einer langen Lanze einen Eber zu erlegen. Ein Begleiter zu Pferd ist mit einem Talwar bewaffnet, den er lässig auf die Schulter gelegt hat. Mit Stöcken, Schlingen und Schwertern bewaffnete Diener sind zu Fuss als Helfer unterwegs. Auf der linken Seite des runden Hügels haben sich Gazellen versteckt. Aufschrift am oberen roten Rahmen in Devanagari. Min. besch.

Verkauft für CHF 2 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

LOT VON ZWEI MESSING-GEFÄSSEN.

LOT VON ZWEI MESSING-GEFÄSSEN.

Ägypten oder Syrien, ca. 19. Jh. H 25 und 14,5 cm.

Hohes, konisches Mamluk-Revival Becken mit Silber- und Kupferauflagen. Der Krug mit eckigem Henkel und runder Öffnung weist einen gravierten geometrischen Dekor mit Inschriften auf. (2)

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr