Filter

X
Abteilung
Porzellan & Fayence(120)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(120)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(120)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(120)
X
Land/Region
Keine Angabe(120)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(96)
Fayence(16)
Glas(8)

Suche


120 Treffer
KONFEKTSCHÄLCHEN MIT WINTERSZENE, Meissen, um 1723-24.

KONFEKTSCHÄLCHEN MIT WINTERSZENE, Meissen, um 1723-24.

Runde Form mit passig gewelltem Rand, im Fond eine holländische Winterszene mit Figuren und Schlittschuhläufern in Goldkartusche mit Böttgerlüster und Laub- und Bandelwerk in Eisenrot und Purpur mit eingeschlossenen Miniaturchinesen in Purpur, der schräg ansteigende Rand mit einer Goldspitzenbordüre, Rand vergoldet. Schwertermarke in Blau Aufglasur, Goldmarke T. D 14,5cm.

Verkauft für CHF 6 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR KOPPCHEN UND UNTERSCHALEN MIT SCHWARZLOTMALEREI, Meissen, um 1723-25.

PAAR KOPPCHEN UND UNTERSCHALEN MIT SCHWARZLOTMALEREI, Meissen, um 1723-25.

Bemalt in Schwarzlot mit feinen Flusslandschaften mit Gebäuden und Figurenstaffage, in Vierpasskartuschen mit Goldschnörkeldekor und Böttger Lüster, gehöht mit purpurnem Laubwerk, in einer Goldspitzenbordüre am Rand und an den Innenseiten der Koppchen, im Fond ein Zweig Indianischer Blumen in Purpur Camaïeu. Unterseite der Unterschalen mit eisenroten Ringbordüren. Keine Marken, Goldnummern 32., Dreherzeichen. Vergoldung minimal berieben.

Verkauft für CHF 7 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAFFEEKANNE MIT CHINOISERIE DEKOR, Meissen, um 1725.

KAFFEEKANNE MIT CHINOISERIE DEKOR, Meissen, um 1725.

Bemalt wohl von P.E. Schindler mit Chinoiserien, zu beiden Seiten Chinesen auf einer bepflanzten Terrasse mit grünem Rasenstreifen in Goldspitzenkartusche mit Lüsterfeldern und eisenrotem ombriertem Laubwerk, Indianische Blumen und Insekten in den Zwischenfeldern, auf dem Deckel und Ausguss. Ohne Marke, Goldnummer 21. auf der Unterseite der Kanne. H 21,5cm. Henkel und Teil des Randes geklebt, Haarrisse am Ansatz des Henkels.

Verkauft für CHF 7 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BÖTTGER TEEKANNE MIT DECKEL, Meissen, um 1720-30.

BÖTTGER TEEKANNE MIT DECKEL, Meissen, um 1720-30.

Weiss, gedrückte kugelige Form mit aufgelegten Blumenstauden, einfacher Schlaufenhenkel mit blattförmigen Enden, der Ansatz des gebogenen Ausgusses mit einer Löwenmaske, der gewölbte Deckel mit ähnlichen Blattauflagen und Scheibenknauf. Keine Marke. D 10cm. Kleine Bestossungen am oberen Rand und Ausguss.

Verkauft für CHF 5 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TEEKANNE MIT AUGSBURGER HAUSMALEREI, Meissen, um 1724-30.

TEEKANNE MIT AUGSBURGER HAUSMALEREI, Meissen, um 1724-30.

Ausformung um 1724. Geschweifter S-Henkel und Ausguss vergoldet, Bemalung wohl von Sabina Aufenwerth in Schwarzlot und Hautteile in Eisenrot. Auf der Vorderseite eine Hirtenszene mit rastendem Schäfer und Schäferin, auf der Rückseite Hirte beim Satteln eines Pferdes und im Fluss trinkendes Vieh, je in einer vierpassig gesweiften Goldkartusche mit Bandelwerk, Punktketten und Gitterwerkfeldern. Der Deckel mit ähnlichen Szenen und Golddekor, mit vergoldetem Silberkettchen an Henkel und Ausguss montiert. H 11,5. Vergoldung am Deckel und Henkelrand leicht berieben. Ebenso Schwarzlot Malerei leicht berieben. Knauf mit minimalen Bestossungen.

Verkauft für CHF 40 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KUMME MIT AUGSBURGER HAUSMALEREI, Meissen, um 1724-30.

KUMME MIT AUGSBURGER HAUSMALEREI, Meissen, um 1724-30.

Ausformung um 1724. Bemalung wohl von Sabina Aufenwerth in Schwarzlot, die Hautteile in Eisenrot. Auf der Vorderseite eine Jagdgesellschaft beim Rasten an einer Schmiede, Rückseite und Fond mit Hirtenszenen, in der Art der Holländischen Landschaftsmalerei des 17.Jh., jede in einer passig geschwungenen Goldkartusche mit Bandelwerk, Punktketten und Gitterwerkfeldern. D 16,8cm. Vergoldung am Rand minimal berieben.

Verkauft für CHF 30 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ZUCKERDOSE MIT AUGSBURGER HAUSMALEREI, Meissen, um 1724-30.

ZUCKERDOSE MIT AUGSBURGER HAUSMALEREI, Meissen, um 1724-30.

Ausformung um 1724. Ovale Form. Bemalt wohl von Sabina Aufenwerth in Schwarzlot und Hautteile in Eisenrot. Allseitig mit vier Hirtenszenen in vier vierpassig geschweiften Goldkartuschen mit Bandelwerk mit Punktketten und Gitterwerkfeldern. Der Deckel mit einem rastenden Flötespielenden Hirten mit Ziegen in ähnlicher Goldkartusche. D 12cm. Vergoldung am Rand und in den Bordüren etwas berieben, zwei minimale Randbestossungen, im Fond der Schale ein Sternriss.

Verkauft für CHF 20 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SECHS KOPPCHEN UND UNTERSCHALEN MIT AUGSBURGER HAUSMALEREI, Meissen, um 1724-30.

SECHS KOPPCHEN UND UNTERSCHALEN MIT AUGSBURGER HAUSMALEREI, Meissen, um 1724-30.

Ausformung um 1724. Bemalt wohl von Sabina Aufenwerth in Schwarzlot, Hautteile in Eisenrot. Mit unterschiedlichen Hirtenszenen in vierpassig geschwungenen Goldkartuschen mit Bandelwerk, Gitterfeldern und Punktketten, im fond jedes Koppchens ein Insekt in Schwarzlot und Eisenrot. Ritzzeichen, Vergoldung leicht bis stärker berieben, ein Koppchen mit Haarriss, ein Koppchen geklebt und eines mit minimaler Bestossung, Vergoldung teilweise retouchiert.

Verkauft für CHF 15 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOPPCHEN UND UNTERSCHALE MIT CHINOISERIEN Meissen, um 1735.

KOPPCHEN UND UNTERSCHALE MIT CHINOISERIEN Meissen, um 1735.

In der Art J.E. Stadler, jedes Stück mit einem Fächerchinesen auf einer mit Indianischen Blumen bepflanzten Terrasse, am Rand eine Gitterwerkbordüre mit halben Chrysanthemenblüten in Eisenrot und Purpur gehöht in Gold. Unterglasurblaue Schwertermarke, 2 verschiedene Dreherzeichen * und ..

Verkauft für CHF 1 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MILCHKÄNNCHEN MIT CHINOISERIE DEKOR, Meissen, um 1735.

MILCHKÄNNCHEN MIT CHINOISERIE DEKOR, Meissen, um 1735.

Rokoko Rocaillehenkel mit aufgelegter Muschel bemalt in Eisenrot, in der Art von J.E. Stadler bemalt zu beiden Seiten mit Chinesen auf einer Terrasse mit Gartenzaun und einem kletternden Indianischen Blumenstrauch, der Ausguss mit reliefiertem Akanthusblattdekor gehöht in Schwarz, der obere Rand mit einer purpurnen Gitterwerkbordüre mit halben Chrysanthemenblüten in Eisenrot. Unterglasurblaue Schwertermarke. H 12cm. Deckel wohl assortiert und mit kleiner Restaurierung.

Verkauft für CHF 3 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SCHABELTASSE MIT CHINOISERIE, MEISSEN, UM 1730.

SCHABELTASSE MIT CHINOISERIE, MEISSEN, UM 1730.

Der Dekor wohl von Johann Ehrenfried Stadler. Konische Form mit abgesetztem Fuss, zu beiden Seiten Landschaftsstreifen mit Chinesen mit Fächern neben Chrysanthemenbüschen, einem fliegenden Phönix und Insekten, brauner Randstreifen. Unterglasurblaue Schwertermarke. Alte Restaurierung am Ausguss.

Verkauft für CHF 1 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TEEDOSE MIT CHINOISERIEDEKOR, Meissen, um 1735.

TEEDOSE MIT CHINOISERIEDEKOR, Meissen, um 1735.

Bemalt von Johann Ehrenfried Stadler. Auf Vorder- und Rückseite ein Chinese auf einer Brücke in Unterglasurblau flankiert von Gartenzäunen und einem kletternden Strauch Indianischer Blumen und heranfliegendem Vogel bzw. Insekt, die Schmalseiten mit ähnlichen kletternden Indianischen Blumen, der flache zyldinrische Deckel an den Seiten mit einer Gitterwerkbordüre und Indianischer Blume auf der Oberseite. Spuren einer unterglasurblauen Schwertermarke und Dreherzeichen eingepresst. H 9,5cm.

Verkauft für CHF 25 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TASSE UND UNTERTASSE MIT CHINOISERIEDEKOR, Meissen, um 1735-40.

TASSE UND UNTERTASSE MIT CHINOISERIEDEKOR, Meissen, um 1735-40.

Becherform. Umlaufendes Chinoiserieband auf grünem Grasstreifen in Doppelringbordüre, darin Familienleben und Chinese bei der Teezubereitung, in einer Goldspitzenbordüre am Rand. Unterglasurblaue Schwertermarke, Goldnummer 51.,Pressnummer 5 auf Untertasse, H Tasse 7cm.

Verkauft für CHF 4 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TEEKANNE MIT DECKEL, Meissen, um 1730-35.

TEEKANNE MIT DECKEL, Meissen, um 1730-35.

Oktagonale Form, Schlaufenhenkel mit appliziertem vergoldetem Blatt und vergoldetem polygonalem Ausguss, bemalt mit Chinoiserien in der Art von J.G. Höroldt. Auf jeder Seite eine Chinesenfamilie bei der Teezubereitung auf einem reichen aus vergoldetem Gitter- und Schnörkelwerk aufgebauten Sockel mit Böttgerlüster, darin eine ovale Landschaftsreserve in Purpur Camaïeu, gehöht mit Laub- und Bandelwerk in Eisenrot und Purpur. An den Seiten Indianische Blumen im Kakiemonstil, der Deckel ähnlich dekoriert. Unterglasurblaue Schwertermarke, Dreherzeichen. H 14cm. Vergoldung an Ausguss und Deckelrand retouchiert .

Verkauft für CHF 19 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAFFEEKÄNNCHEN, Meissen, um 1725-30, Dekor Holland.

KAFFEEKÄNNCHEN, Meissen, um 1725-30, Dekor Holland.

Dekoriert in Holland im Famille rose Stil mit Chrysanthemenstauden und fliegenden Schmetterlingen. Keine Marke. H 12,7cm. Deckel fehlt, Ausguss minimal bestossen.

Verkauft für CHF 450 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TELLER 'KOREANISCHER LÖWE', Meissen, um 1740.

TELLER 'KOREANISCHER LÖWE', Meissen, um 1740.

Form 'Alter Ausschnitt'. Im Kakiemonstil bemalt mit fliegendem Reiher, einem geflügelten Drachen und Päonienstrauch, braun gefasst. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 61. D 23,5cm. Etwas berieben.

Verkauft für CHF 1 200 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TELLER MIT ASTMUSTER, Meissen, um 1735.

TELLER MIT ASTMUSTER, Meissen, um 1735.

Bemalt mit einem Ast von Päonien und Prunusblütenzweigen in Unterglasurblau, Eisenrot, Grün, Seegrün und Gelb, dazwischen zwei Schmetterlinge im Flug, in einem unterglasurblauen Doppelring und eisenroter Gitterwerkbordüre auf der Fahne gehöht in Gold mit Blütenzweig-Reserven. Unterglasurblaue Schwertermarke und Malermarke K. D 22 cm. Emailfarben und Vergoldung stellenweise leicht berieben.

Verkauft für CHF 2 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MILCHKÄNNCHEN MIT KAKIEMONDEKOR, Meissen, um 1740.

MILCHKÄNNCHEN MIT KAKIEMONDEKOR, Meissen, um 1740.

Der geschweifte J-Henkel und Rocailleausguss gehöht in Purpur, bemalt mit Indianischen Blumen und zwei hellblauen Bambusstangen, der Deckel mit Blütenknauf. Unterglasurblaue Schwertermarke. H 11cm. Ausguss und Henkel restauriert.

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MILCHKÄNNCHEN MIT WACHTELDEKOR, Meissen, um 1740.

MILCHKÄNNCHEN MIT WACHTELDEKOR, Meissen, um 1740.

Oktagonale Form, zu beiden Seiten mit purpur gefassten Vierpasskartuschen, darin auf der Schauseite das Wachteldekor und auf der Rückseite Indianische Blumen im Kakiemonstil auf purpurfarbenem Fond, der Deckel entsprechend dekoriert, braune Randlinien. Unterglasurblaue Schwertermarke. H 16cm. Knauf ergänzt, Deckelrand mit alter Restaurierung.

Verkauft für CHF 3 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ZUCKERDOSE MIT WACHTELDEKOR Meissen, um 1740.

ZUCKERDOSE MIT WACHTELDEKOR Meissen, um 1740.

Oktagonale Form, bemalt zu beiden Seiten mit purpur gefassten Vierpasskartuschen, auf der Schauseite das Wachteldekor und auf der Rückseite Indiansiche Blumen im Kakiemonstil auf purpurfarbenem Fond, der Deckel entsprechend bemalt mit brauner Randlinie. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 29. D 9,5cm. Knauf ergänzt.

Verkauft für CHF 3 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TASSE UND UNTERTASSE MIT WACHTELDEKOR, Meissen, um 1740.

TASSE UND UNTERTASSE MIT WACHTELDEKOR, Meissen, um 1740.

Achteckige Form, die Tasse mit zwei Vierpasskartuschen, auf der Schauseite das Wachteldekor und auf der Rückseite Indianische Blumen im Kakiemonstil auf purpurfarbenem Fond, die Untertasse mit identischem Dekor und purpurfarbenem Fond auf der Unterseite, braune Randlinien. Unterglasurblaue Schwertermarken, Untertasse mit Pressnummer 23.

Verkauft für CHF 3 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

OKTAGONALES SCHÄLCHEN MIT 'KAKIEMONDEKOR', Meissen, um 1745.

OKTAGONALES SCHÄLCHEN MIT 'KAKIEMONDEKOR', Meissen, um 1745.

Bemalt mit zwei blühenden Zweigen in den Kakiemonfarben gehöht in Gold und drei Bambusstangen in hellem Blau, braune Randlinie. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 29.

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

OVAL DISH 'GELBER LÖWE', Meissen, circa 1730-38.' Altbrandenstein ', with a yellow tiger, traditionally called 'gelber Löwe' and scattered Indianische Blumen and insects, crossed swords in underglaze-blue, impressed numeral 27, 39 cm. Provenance: Private collection, Solothurn.

OVAL DISH 'GELBER LÖWE', Meissen, circa 1730-38.' Altbrandenstein ', with a yellow tiger, traditionally called 'gelber Löwe' and scattered Indianische Blumen and insects, crossed swords in underglaze-blue, impressed numeral 27, 39 cm. Provenance: Private collection, Solothurn.

Verkauft für CHF 3 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

OVALE UNTERSATZPLATTE MIT SCHILFHENKELN' AUS DEM SCHWANENSERVICE, Meissen, um 1740.

OVALE UNTERSATZPLATTE MIT SCHILFHENKELN' AUS DEM SCHWANENSERVICE, Meissen, um 1740.

Modell von Johann Friedrich Eberlein, 1740. Im Spiegel mit dem Reliefdekor von zwei im Schilf schwimmenden Schwänen, die Fahne im Muscheldekor gerippt mit zwei Schilfhenkeln an den Seiten, bemalt mit kleinen Indianischen Blüten und bekrönt von dem Allianzwappen Brühl-Kolowrat-Krakowsky. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 27. D 38,3cm. Randvergoldung fehlt, Vergoldung der Henkel später.

Verkauft für CHF 19 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR TELLER MIT KAKIEMONDEKOR, Meissen, um 1740.

PAAR TELLER MIT KAKIEMONDEKOR, Meissen, um 1740.

Geschwungener Rand mit Durchbruch und brauner Randlinie, bemalt mit dem sogenannten 'Eichhörnchendekor' mit eisenroter Reisstrohhecke mit Bambusstangen und 2 Weinstöcken, darauf ein gelbes Eichhörnchen und ein fliegendes rotes Eichhörnchen. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 21. D 23,4cm.

Verkauft für CHF 11 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr