Filter

X
Abteilung
Porzellan & Fayence(74)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(74)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(74)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(74)
X
Land/Region
Keine Angabe(74)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(63)
Fayence(8)
Glas(3)

Suche


74 Treffer
VIER KOPPCHEN MIT INDIANISCHEN BLUMEN, Meissen, um 1735-40.

VIER KOPPCHEN MIT INDIANISCHEN BLUMEN, Meissen, um 1735-40.

Jedes bemalt mit einem Strauch von Chrysanthemen in Eisenrot und Purpur, aus einem Felssockel wachsend, eine stilisierte Blattbordüre in zick-zack Form auf der Randinnenseite. Unterglasurblaue Schwertermarke, Dreherzeichen / an 3 Koppchen.

Verkauft für CHF 1 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SELTENES KONFEKTSCHÄLCHEN MIT AUGSBURGER GOLDMALEREI, Meissen, um 1720-25.

SELTENES KONFEKTSCHÄLCHEN MIT AUGSBURGER GOLDMALEREI, Meissen, um 1720-25.

Spitzovale Form, godronnierte Wandung mit Augsburger Randbordüre, auf der Innenseite kanneliert und in radiertem Golddekor bemalt mit einem Vogel mit detailiertem Gefieder auf einem Ast sitzend. D 14,5cm. Vergoldung leicht berieben.

Verkauft für CHF 3 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GROSSE PLATTE MIT KAKIEMON DEKOR, Meissen, um 1735.

GROSSE PLATTE MIT KAKIEMON DEKOR, Meissen, um 1735.

Alter Ausschnitt', bemalt mit einem Felsen und daraus 2 emporwachsende Indianischen Blumenstauden und Schmetterlinge im Flug, auf der Fahne drei indianische Blumenzweige. Unterglasurblaue Schwertermarke. D 43cm, langer Haarriss durch die Mitte.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TEEDOSE MIT CHINOISERIEN, Meissen um 1730-35.

TEEDOSE MIT CHINOISERIEN, Meissen um 1730-35.

Rechteckige Form mit reliefierten Akanthusblattreihen vergoldet an der oberen und unteren Kante. Bemalt mit Chinesen bei der Arbeit und Teezeremonie in Vierpasskartuschen mit Rollwerk in Eisenrot und Purpur, ähnliche Chinoiserieszenen auf der flachen Schulter. Vergoldete Montierung, Deckel durch vergoldeten Metalldeckel ersetzt. Unterglasurblaue Schwertermarke und Dreherzeichen ./:, H 8,7cm. Vergoldung stark berieben.

Verkauft für CHF 4 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SELTENE UNTERSCHALE MIT HAUSMALEREI, Meissen, um 1730. Bemalung zweite Hälfte 18.Jh.

SELTENE UNTERSCHALE MIT HAUSMALEREI, Meissen, um 1730. Bemalung zweite Hälfte 18.Jh.

Bemalt ausserhalb der Manufaktur mit zwei Orientalen in aufwendigen Gewändern, in einer Landschaftszenerie, der eine an einen Pilaster gelehnt, in Doppelringbordüre in Gold und Schwarzlot, Rand vergoldet. Ritzmarke / in Standring. D 13,3cm. Vergoldung etwas berieben.

Verkauft für CHF 1 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOPPCHEN MIT RADIERTEN GOLDCHINESEN, Meissen, um 1725.

KOPPCHEN MIT RADIERTEN GOLDCHINESEN, Meissen, um 1725.

Aus der Werkstatt Abraham Seuters dekoriert in Gold mit einem Würdenträger bei der Teezeremonie begleitet von Bediensteten und heranschreitenden Adoranten über einer Goldgitterwerkkonsole, auf der Rückseite ein Vogel auf einem Ast, Augsburger Randbordüre und ein Vogel auf einem Ast auf der Innenseite. Keine Marke, Drehermarke X für Rehschuh. Minimal berieben.

Verkauft für CHF 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UNTERSCHALE MIT RADIERTER GOLDLANDSCHAFT, Meissen, um 1725.

UNTERSCHALE MIT RADIERTER GOLDLANDSCHAFT, Meissen, um 1725.

Aus der Werkstatt Abraham Seuters dekoriert in Gold mit einer vierpassigen Kartusche mit Blattwerk, darin eine Waldlandschaft mit zwei Jägern und Augsburger Randbordüre. Keine Marke. D 12,6cm. Glasurfehler auf der Rückseite, etwas berieben.

Verkauft für CHF 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOPPCHEN UND UNTERSCHALE MIT CHINOISERIEDEKOR, Meissen, um 1725-30.

KOPPCHEN UND UNTERSCHALE MIT CHINOISERIEDEKOR, Meissen, um 1725-30.

Bemalt in der Art von J.G. Höroldt mit Chinesen bei der Teezubereitung in einer Vierpasskartusche in Gold mit braunem Lüster und Laub- und Bandelwerk in Purpur und Eisenrot, Goldspitzenbordüre am Rand. Unterglasurblaue Schwertermarke, Dreherzeichen /. Unterschale gebrochen.

Verkauft für CHF 1 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOPPCHEN UND UNTERSCHALE MIT EISENROTER LANDSCHAFTSSZENE, Meissen, um 1725.

KOPPCHEN UND UNTERSCHALE MIT EISENROTER LANDSCHAFTSSZENE, Meissen, um 1725.

Mit feinen Landschaftsszenen und Figurenstaffage in Eisenrot Camaïeu, im Fond des Koppchens ein Rautenmedaillon mit Chryanthemen, Goldspitzenbordüren an den Rändern. Unterglasurblaue Schwertermarke mit geschwungenen Parierstangen, Goldnummern 61, Dreherzeichen /. Koppchen restauriert, Vergoldung berieben.

Verkauft für CHF 1 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TASSE UND UNTERTASSE MIT CHINOISERIEN, Meissen, um 1780-1815.

TASSE UND UNTERTASSE MIT CHINOISERIEN, Meissen, um 1780-1815.

Jedes Stück mit einer Chinoiserieszene in der Tradition von J.G.Höroldt in einer Goldkartusche, Blattwerk in Purpur und Eisenrot und Goldspitzenbordüre am Rand, Tasse mit Indianischen Blumen seitlich des Henkels. Unterglasurblaue Schwerter und Stern, A 33 und A13 eingepresst.

Verkauft für CHF 850 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TELLER  MIT 'GELBER LÖWE' DEKOR, Meissen, um 1740.

TELLER MIT 'GELBER LÖWE' DEKOR, Meissen, um 1740.

Form 'Altbrandenstein' gold gefasst, nach einem Kakiemon Vorbild bemalt mit dem 'Gelben Löwen', verstreute Indianische Blumen und Insekten. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 22. D 24 cm.

Verkauft für CHF 2 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TIEFER TELLER MIT KAKIEMON DEKOR, Meissen, um 1740.

TIEFER TELLER MIT KAKIEMON DEKOR, Meissen, um 1740.

Die Fahne reliefiert mit 'Sulkowski-Ozier', bemalt im Fond mit dem Koreanischen Löwen, Reiher und Päonienstrauch mit Käfer und Indianischen Blumen und Insekten. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 16. D 21,5 cm.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TELLER MIT KAKIEMON DEKOR, Meissen, um 1735-38.

TELLER MIT KAKIEMON DEKOR, Meissen, um 1735-38.

Form 'Alter Ausschnitt', mit einem Schmetterling über einer Päonienstaude aus einem Fels wachsend, die Fahne mit radial angeordneten Blütenzweigen, der Rand braun gefasst. Unterglasurblaue Schwertermarke, Dreherzeichen · · für Johann Martin Kittel D 22 cm. Etwas berieben.

Verkauft für CHF 180 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TELLER MIT 'KOREANISCHER LÖWE' DEKOR Meissen, um 1740.

TELLER MIT 'KOREANISCHER LÖWE' DEKOR Meissen, um 1740.

Die Fahne reliefiert mit 'Sulkowski-Ozier', bemalt im Fond mit dem Koreanischen Löwen, Reiher und Päonienstrauch mit Maikäfer und Indianischen Blumen und Insekten. Braune Randlinie. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 61. D 23,5 cm. Etwas berieben.

Verkauft für CHF 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BECHER UND EINE UNTERSCHALE MIT TISCHCHENMUSTER UND VOGEL Meissen, um 1735-40.

BECHER UND EINE UNTERSCHALE MIT TISCHCHENMUSTER UND VOGEL Meissen, um 1735-40.

Bemalt im Imaristil mit Indianischen Blumen und einem farbenprächtigen Vogel auf einem unterglasurblauen Tischchen über einem Sockel gehöht in Gold, der Becher mit der eisenroten 'Bamberger' Bordüre, die Unterschale mit einer Gitterwerkbordüre in Rostrot mit Goldblüte, eisenrote Ringbordüren auf der Unterseite der Unterschale. Unterglasurblaue Schwertermarke und Malermarke.

Verkauft für CHF 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PUTTIGRUPPE ALS ALLEGORIE DER WISSENSCHAFT, Meissen, um 1750.

PUTTIGRUPPE ALS ALLEGORIE DER WISSENSCHAFT, Meissen, um 1750.

Jeder der drei Putti mit einem Lendentuch, gruppiert auf einem Felssockel mit Rocaillen modelliert, mit einem Fernrohr vor einem Globus stehend, einer Tafel und einer Feder und einem Instrument in der Hand. Unterglasurblaue Schwertermarke. H 10cm. Kleine Bestossungen.

Verkauft für CHF 1 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ECUELLE WITH COVER AND STAND, Meissen, mid 18th century. With branch handles and finial applied with flowers, painted with bouquets of Deutsche Blumen, crossed swords in underglaze-blue, impressed numeral to stand, 14cm, finial slightly chipped.

ECUELLE WITH COVER AND STAND, Meissen, mid 18th century. With branch handles and finial applied with flowers, painted with bouquets of Deutsche Blumen, crossed swords in underglaze-blue, impressed numeral to stand, 14cm, finial slightly chipped.

Verkauft für CHF 1 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAFFEEKANNE MIT TÜRKISFOND, Meissen, um 1745.

KAFFEEKANNE MIT TÜRKISFOND, Meissen, um 1745.

Mit J-förmigem Rocaillehenkel und Ausguss gehöht in Gold, bemalt mit gold gerahmten Vierpassreserven, darin Bouquets von Manierblumen, der gewölbte Deckel ähnlich dekoriert mit einer Erdbeere als Knauf. Unterglasurblaue Schwertermarke, Malermarke 70. in Purpur auf beiden Teilen. H 23cm.Vergoldung leicht berieben, minimal bestossen, der Fond an einer Stelle verlaufen.

Verkauft für CHF 700 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE TERRINE, Meissen, um 1750.

KLEINE TERRINE, Meissen, um 1750.

Runde Form mit zwei Asthenkeln mit Blumenzweigen appliziert, bemalt mit kleinen Bouquets von Manierblumen, der Deckel mit Blumenknauf und ähnlich bemalt, goldene Randlinie. Unterglasurblaue Schwertermarke. H 13,5cm, D 11cm. Deckel assortiert.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOPPCHEN MIT LANDSCHAFTSKARTUSCHEN, Meissen, um 1745.

KOPPCHEN MIT LANDSCHAFTSKARTUSCHEN, Meissen, um 1745.

Auf türkisfarbenem Fond zu beiden Seiten eine goldgerahmte Landschaftskartusche mit höfischen Figuren, im Fond eine weitere Landschaftskartusche in eisenroter Doppelringbordüre, Goldbordüre. Unterglasurblaue Schwertermarke.

Verkauft für CHF 450 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOPPCHEN UND UNTERSCHALE MIT LANDSCHAFTSKARTUSCHEN, Meissen, um 1745.

KOPPCHEN UND UNTERSCHALE MIT LANDSCHAFTSKARTUSCHEN, Meissen, um 1745.

In Gitterwerkkartuschen gehöht in Schwarz, darin Landschaften mit Ruinen und Figurenstaffage, an den Seiten Insekten und Deutsche Blumen, im Fond des Koppchens eine ähnliche Szene in Doppelringbordüre, Goldspitzenbordüre am Rand. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer, Goldmarke an Koppchen. Szenen durch Brand geschwärzt.

Verkauft für CHF 1 100 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

POT POURRI 'JAHRESZEITEN', Meissen, um 1750.

POT POURRI 'JAHRESZEITEN', Meissen, um 1750.

Auf vergoldetem Bronzefuss montiert. Der druchbrochene mit Rocaillen modellierte Korpus gehöht in Gold und bemalt in einer Reserve auf der Vorderseite mit einem Gemüsebouquet, auf einem felsigen Sockel ähnlich modelliert und appliziert mit Palmblättern und Erdbeerstauden, zur Linken ein Knabe mit Spaten und pickenden Hühnern auf dem felsigen Sockel. Unterglasurblaue Schwertermarke. H 27cm. Deckel fehlt. Etwas restauriert.

Verkauft für CHF 1 200 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR TELLER MIT HAUSMALEREI, Meissen, Mitte 18.Jh.

PAAR TELLER MIT HAUSMALEREI, Meissen, Mitte 18.Jh.

Alter Ausschnitt', Sulkowski Reliefdekor, je bemalt mit einem Vogelpaar auf einem Ast und einem Vogel im Flug. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 19 auf einem Teller. D 23cm.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PORZELLANKORB, Meissen, um 1780.

PORZELLANKORB, Meissen, um 1780.

Runde Form mit zwei Asthenkeln, allseitig durchbrochen und appliziert mit rankenden Blumenzwiegen, eine Rocaillekartusche mit Landschaftsszene bzw. Blumenbouquet zu jeder Seite bemalt in Purpur Camaïeu, gehöht in Gold. Unterglasurblaue Schwertermarke, Stern und II. Modellnummer A.35. eingeritzt. D 20cm/23,5cm.

Verkauft für CHF 850 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

AFFE MIT SCHNUPFTABAKDOSE, Paris, Samson, 2.Hälfte 19.Jh.

AFFE MIT SCHNUPFTABAKDOSE, Paris, Samson, 2.Hälfte 19.Jh.

Nach einem Meissener Modell von 1730, Johann Gottlieb Kirchner zugeschrieben. Sitzend auf einem grossen Baumstumpf staffiert in Purpur, Grün, Gelb und Braun. Mit seiner rechten Pfote nimmt er Tabak aus einer Schnupftabakdose mit eisenrotem Gitterwerk bemalt, Schnauze, Augen, Brauen und Pfoten gehöht in Braun und Lachsrosa, um seinen Leib einen mit eisenrotem Gitterwerk bemalten und in Gold gefassten Gürtel. Ohne Marke. H 45,8cm.

Verkauft für CHF 8 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr