Filter

X
Abteilung
Asiatica(11)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(11)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(11)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(11)
X
Land/Region
Keine Angabe(11)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(11)

Suche


11 Treffer
PRÄCHTIGE FIGUR DES VAJRADHARA.
PRÄCHTIGE FIGUR DES VAJRADHARA.

PRÄCHTIGE FIGUR DES VAJRADHARA.

A177AS - Lot 111*

Tibet, 15. Jh. H 21,5 cm.

Feuervergoldete Kupferlegierung mit reichen Steineinlagen. Der Adhibuddha sitzt auf einem doppelten Lotosthron und hält die Hände überkreuzt vor der Brust, seine Attribute Vajra und Ghanta werden aber von zwei Lotosblüten neben den Schultern getragen. In den Blättern des Lotos sowie in der Spitze der Krone sind die fünf Tathagatas zu sehen, welche er in sich vereinigt. Der Kopf ist leicht geneigt und zeigt ein entrücktes Gesicht mit gesenktem Blick und geheimnisvollem Lächeln. Sockelplatte verloren.

SELTENE DARSTELLUNG DES NAGAKÖNIGS KALYA.
SELTENE DARSTELLUNG DES NAGAKÖNIGS KALYA.

SELTENE DARSTELLUNG DES NAGAKÖNIGS KALYA.

A177AS - Lot 117*

Nepal, 16. Jh. H 14cm.

Schön beriebene Kupferlegierung. Der Schlangenkönig (Nagaraja) Kaliya mit dreifacher Schlangenhaube zusammen mit seiner Königin. Die Schlangenleiber der beiden sind ineinander verschlungen und laufen in eine Spitze zu, in der Krishna als Kind zu sehen ist. Kaliya Naga hielt sich im Yamuna-Fluss auf und war ein Ärgernis für Krishna und die anderen Kuhjungen. Schliesslich gelang es diesem, den Schlangenkönig zu besiegen. Möglicherweise Griff eines (rituellen) Dolches.

PRÄCHTIGES ZAUMZEUG.
PRÄCHTIGES ZAUMZEUG.

PRÄCHTIGES ZAUMZEUG.

A177AS - Lot 155

Tibet, ca. 18. Jh.

Goldtauschiertes Eisen, zum Teil auf grünem Leder. Grosse Trensenringe mit Spiralmustern und S-förmigen Drachenleibern sowie durchbrochene Noppen an Backen-, Stirn- und Nasenriemen zieren das Zaumzeug. Zwischen Nasenband und Backenstück beidseitig Schmuckkette bestehend aus zwei Vajras.

BRONZE-"DING" MIT HOHEN HENKELN UND GOLDSPLASH.
BRONZE-"DING" MIT HOHEN HENKELN UND GOLDSPLASH.

BRONZE-"DING" MIT HOHEN HENKELN UND GOLDSPLASH.

A177AS - Lot 190

China, 18. Jh. H ca. 32 cm.

Bauchig gedrückter Körper auf drei hohen Füssen und langgezogenen C-Handhaben. Ein dicht gesetzter Goldsplash überzieht das harmonisch gestaltete Gefäss. Alte Reparatur.

BRONZE-RÄUCHERBECKEN MIT GOLDSPLASH.
BRONZE-RÄUCHERBECKEN MIT GOLDSPLASH.

BRONZE-RÄUCHERBECKEN MIT GOLDSPLASH.

A177AS - Lot 191

China, 17./18. Jh. B 18 cm.

Bauchiges Gefäss mit hohem Hals und seitlich angebrachten Handhaben, die der Form des Beckens folgen. Die goldenen Sprengsel in unterschiedlicher Grösse und Form beleben das schlicht-elegante Räuchergefäss. Marke in Siegelschrift im Fuss "Shuyuan".

DECKELGEFÄSS MIT LITCHI-DEKOR IM MOGUL-STIL.
DECKELGEFÄSS MIT LITCHI-DEKOR IM MOGUL-STIL.

DECKELGEFÄSS MIT LITCHI-DEKOR IM MOGUL-STIL.

A177AS - Lot 231*

China, 19./20. Jh. H 8 cm.

Bauchiges Räuchergefäss mit kleinem, leicht gewölbtem Deckel aus hell-seladonfarbener Jade. Reliefierte und teils durchbrochen gearbeitete Litchi-Früchte schmücken die Wandung und als Knauf den Deckel. Der Fuss ist in Anlehnung an Jaden im Mogul-Stil wie eine Blüte gestaltet. Wenig dunkle und rostrote Einschlüsse.

JADESCHNITZEREI MIT KORALLE.
JADESCHNITZEREI MIT KORALLE.

JADESCHNITZEREI MIT KORALLE.

A177AS - Lot 237

China, 20.Jh. H 31 cm.

Prächtige Vase in Form eines archaischen Bronzegefässes mit Ringhenkeln, aus dem sich ein filigraner Blütenstrauss aus Koralle entfaltet. Daneben ein etwas niedrigeres Gefäss mit den glückbringenden Attributen der daoistischen Unsterblichen. Sehr schöner Farbkontrast zwischen der dunklen Spinatjade und der orangen Koralle.

ZWEI PORTRAITS DES KAISERS YONGZHENG ALS JÜNGLING.
ZWEI PORTRAITS DES KAISERS YONGZHENG ALS JÜNGLING.

ZWEI PORTRAITS DES KAISERS YONGZHENG ALS JÜNGLING.

A177AS - Lot 353

China, 18./19. Jh. a 31,5x73,5 cm. b 31,5x91 cm.

Tusche und leichte Farben auf Seide. a Pavillon in einer Kieferlandschaft mit Lotosteich. Der junge Mann sitzt im Pavillon und widmet sich dem Studium von Schriften, ein Gehilfe ist mit dem Sortieren von Büchern beschäftigt. b Gartenlandschaft im Frühling mit Pavillon und Bach. Der junge Mann lehnt sich an eine Kiefer und beobachtet, wie sein Gehilfe eine Bildrolle zu einem Tisch trägt. Beide Malereien sind in chinesischen Hartzholzrahmen unter Glas gerahmt. Signiert: Jiao Bingzhen, ein Künstlersiegel. Rückseitig Titelkartusche mit dem Tempelnamen von Kaiser Yongzheng "Qing shizong xian". (2)

PAAR STEHENDE HOFDAMEN.
PAAR STEHENDE HOFDAMEN.

PAAR STEHENDE HOFDAMEN.

A177AS - Lot 367

China, Tang-Dynastie, H 37 cm.

Terracotta mit Sancai-Glasur, die Gesichter kalt gefasst. Klassische Darstellung von Hofdamen in fliessenden Gewändern, die Hände sind in den überlangen Ärmeln verborgen. Eine haubenartige Frisur umrahmt die vollmondförmigen Gesichter. Die Wangen sind leicht gerötet und verleihen den Damen den Anschein von Lebendigkeit. (2)

PRÄCHTIGER FAHUA-TOPF.
PRÄCHTIGER FAHUA-TOPF.

PRÄCHTIGER FAHUA-TOPF.

A177AS - Lot 375

China, Ming-Dynastie, H 35,5 cm.

Der pastellfarbene Schlickerdekor zeigt auf der Schulter die acht buddhistischen Embleme als Bordüre zwischen Lotosranken. Pfauen, Päonien, Enten und Gartenfelsen schmücken grossflächig die Wandung. Ein Lotosblätterkranz bildet den Abschluss am Fuss. Der reizvolle Kontrast von Pastelltönen zum dunkelvioletten Grund wird innen durch die grüne Glasur erweitert. Min. besch.

KAISERLICHES DRACHEN-TELLERCHEN.
KAISERLICHES DRACHEN-TELLERCHEN.

KAISERLICHES DRACHEN-TELLERCHEN.

A177AS - Lot 376

China, Longqing Marke und aus der Periode (1567-72), D 14,8 cm.

Blütenförmiges Tellerchen mit vierzehnfach gelappter Wandung, dekoriert in kräftigem Unterglasurblau. Ein kaiserlicher Drachen zwischen Wolken im Doppelring ziert den Spiegel. Die Blattnischen sind jeweils mit einer daoistischen Kostbarkeit abwechselnd mit Wolken geschmückt. Auf der Aussenwandung wechseln sich die gleichen Symbole mit Blumen ab. Der Standring ist ebenfalls vierzehnfach passig geschweift. Sechszeichen-Longqing-Marke im Doppelring auf der Basis. Min. best.