Filter

X
Abteilung
Asiatica(38)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(38)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(38)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(38)
X
Land/Region
Keine Angabe(38)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(38)

Suche


38 Treffer
AMIDA NYÔRAI BUDDHA.

AMIDA NYÔRAI BUDDHA.

Japan, Edo-Periode, H 88 cm (gesamthaft), 30 cm (Figur).

Holz mit Gold- und Rotlack. Der getreppte dreistufige Sockel ist geschnitzt mit Löwen, Phönixen, Blumenranken und Wolken. Kleine Altlanten mit furchterregendem Gesicht stützen eine Plinthe. Der Buddha sitzt in Padmasana auf dem doppelten Lotossockel, begleitet von Löwen auf den Sockelenden. Die fast unmerklich geöffneten Augen unterstreichen den meditativen Gesichtsausdruck des Buddhas. Ein ornamentaler Flammennimbus begrenzt die Figur rückseitig. Min. besch.

Verkauft für CHF 5 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MALEREI IM STIL DER KANO-SCHULE.

MALEREI IM STIL DER KANO-SCHULE.

Japan, Edo-Zeit, 113x46 cm.

Tusche und Farbe auf Papier. Eine unauffällig gewandete Nonne im Gespräch mit einem Jungen in einer kargen Landschaft mit einem Kirschbaum in voller Blüte. Signatur und Siegel. Brokatmontierung. Signiert "Jôshin (Norinobu) hitsu". Unter Glas gerahmt.

Verkauft für CHF 1 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAGAWA HIROSHIGE (1797-1858).

UTAGAWA HIROSHIGE (1797-1858).

Evening Rain at Atake on the Great Bridge (from One Hundred Famous Views of Edo), possibly Meiji period reprint. Slightly browned.

Oban aus der Serie: Meisho Edo Hyakkei (100 Ansichten von Edo), Blatt 52: Abendregen in Atake über der grossen Brücke. Wohl meijizeitlicher Nachdruck, gebräunt.

Oban aus der Serie: Meisho Edo Hyakkei (100 Ansichten von Edo), Blatt 52: Abendregen in Atake über der grossen Brücke. Wohl meijizeitlicher Nachdruck, leicht gebräunt.

Verkauft für CHF 11 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UTAGAWA KUNISADA I/II UND UTAGAWA HIROSHIGE II: KANNON REIGENKI-ALBUM.

UTAGAWA KUNISADA I/II UND UTAGAWA HIROSHIGE II: KANNON REIGENKI-ALBUM.

Japan, um 1859, 36,3 x 24,6 cm.

Eine Kollaboration von Kunisada I und II mit Hiroshige II mit 34 Blättern aus der Serie "Kannon reigenki" (Aufzeichnungen über die Wunder von Kannon), dazu je eine Seite mit dem Prolog und Abschluss mit Kranich-Design, als doppelseitiges Album montiert. Jedes Blatt signiert mit Kunisada ga in Toshidama-Kartusche und Hiroshige (ga), Zensur- und Verlegersiegel.

Verkauft für CHF 1 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TEESCHALE VON SHIMIZU UICHI (1926-2004).

TEESCHALE VON SHIMIZU UICHI (1926-2004).

Japan, H 7,7 cm, D 15 cm.

Heller Scherben mit rotbrauner Glasur und hellen Sprenkeln, die den Fuss frei lässt. Holzkiste mit Siegel und Signatur auf der Innenseite.

Verkauft für CHF 1 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

STEHENDER BUDDHA SHAKYAMUNI.

STEHENDER BUDDHA SHAKYAMUNI.

Thailand, Ayuttaya, 16. Jh. H 91 cm.

Bronze mit wenig Resten von Lackvergoldung, insbesondere in den Haaren. Die ruhige Figur im Mantel hat beide Hände in abhayamudra erhoben, ganz so wie er nach der Legende den wildgewordenen Elefanten Nalagiri stoppte. Das feine Gesicht besticht durch hochgeschwungene Brauen, eingelegte Augen und einen fein konturierten Mund. Feine Noppenlocken bedecken das Haupt, die Ketumala ist verloren.

Verkauft für CHF 12 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FLASCHENVASE IN EULENFORM.

FLASCHENVASE IN EULENFORM.

Wohl Thailand, 14. Jh. H 16,5 cm.

Birnförmige Flasche mit Bechermündung. Plastische Schwanzfedern, Augen und Schnabel sowie eingeritzte Flügel verwandeln die Flasche in eine Eule. Die olivgrüne Glasur ist leicht transparent und weist ein feines Cracquelé auf.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BUDDHA SHAKYAMUNI.

BUDDHA SHAKYAMUNI.

Laos, ca. 16. Jh. H 93 cm.

Bronze mit dunklem Glanz. Der historische Buddha sitzt in Maravijaya-Position auf einem mehrfach getreppten Thronsockel mit leicht ausschwingenden Ecken. Stachelige Noppenlocken bedecken das Haupt, die Ketumala ist abnehmbar. Ein freundliches Lächeln erhellt das Gesicht. Stifter-Inschrift am Sockel in Pali und Tham (laotische Schrift für buddhistische Texte).

Verkauft für CHF 35 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FEINER KOPF DES BUDDHA.

FEINER KOPF DES BUDDHA.

Burma, Shan-Stil, 18. Jh. H 26 cm.

Trockenlack mit wenig Resten von Vergoldung über rostrotem Lack. Ovale Kopfform mit kleinem Mund und halb geschlossenen Augen unter geschwungenen Brauen. Die feinen Löckchen sind mit einem schmalen Band von der Stirn getrennt. Die langen Ohren fallen leicht geschwungen bis auf die Schultern.

Verkauft für CHF 2 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SITZENDER BUDDHA.

SITZENDER BUDDHA.

Khmer, Stil des Bayon, 13. Jh. H 11,5 cm.

Braune Bronze mit schönem Glanz. Der Buddha sitzt in Meditationshaltung, die Hände in dhyanamudra im Schoss. Er ist lediglich mit einem Haarband geschmückt, das die geflochtenen Haarsträhnen in einem Chignon am Oberkopf zusammenhält. Der Sampot ist nur mit einer Linie angedeutet.

Verkauft für CHF 2 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SITZENDER BUDDHA.

SITZENDER BUDDHA.

Burma, Shan, 17./18. Jh. H 64 cm.

Bronze. Auf einem sechseckigen glatten Sockel sitzt Buddha Shakyamuni in Maravijaya-Position. Feine Noppenlocken umrahmen das Gesicht, die Ketumala ist in Form eines kugeligen Juwels gestaltet. Der kleine Mund lächelt beinahe verschmitzt.

Verkauft für CHF 9 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ARIE SMIT (1916 - 2016).

ARIE SMIT (1916 - 2016).

18x25,7 cm.

Gouache auf Papier. Balinesisches Tempeltor mit steinernen Figuren in üppiger Vegetation. Signiert rechts unten: "Arie" und "BALI 61", links unten "- BALI-". Originalrahmen.

Verkauft für CHF 4 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KÖPFCHEN EINER GÖTTIN.

KÖPFCHEN EINER GÖTTIN.

Gandhara, 2./3. Jh. H 10,5 cm.

Grauer Schiefer. Der Kopf besticht durch sein harmonisches Gesicht und den sensibel geformten Mund. Die Haare sind mit zwei grossen Blüten und einer Schmuckschliesse über der Stirn geschmückt. Die Urna auf der Stirn verweist auf die göttliche Natur der Figur.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

STUCCO-KOPF EINES BÄRTIGEN MANNES.

STUCCO-KOPF EINES BÄRTIGEN MANNES.

Gandhara, 4./5. Jh. H 23 cm.

Expressiver Kopf eines älteren bärtigen Mannes. Er wirkt grimmig und angespannt, den Mund leicht geöffnet und die Mundwinkel nach unten gezogenen. Sein aufmerksamer Blick unter zusammengezogenen Augenbrauen geht am Betrachter vorbei zur Seite. Haupthaar und Bart sind dicht gewellt, das Haar schmücken Blumen und ein gedrehter Stoffring. Die Darstellung ist, bis auf die Blumen, mit Vajrapani-Bildnissen vergleichbar. Reste von farbiger Fassung. Gesockelt. Besch.

Verkauft für CHF 5 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

STUCCO-KOPF EINES BUDDHA.

STUCCO-KOPF EINES BUDDHA.

Gandhara, 3./4. Jh. H 15,8 cm.

Gut modelliertes Gesicht eines Buddha mit schweren Augenlidern unter Augenbrauen, die in die Nasenwurzel münden. Die fein geformten Nasenflügel und Lippen kommen im Stucco besonders gut zur Geltung. Die leicht aufgeraute Oberfläche am Oberkopf und an den Schläfen deutet die Locken des Buddha an. In den Mundwinkeln sind noch Spuren der farbigen Fassung sichtbar. Holzsockel.

Verkauft für CHF 1 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

VISHNU ALS LAKSHMI NARAYANA.

VISHNU ALS LAKSHMI NARAYANA.

Indien, Gujarat/Himachal Pradesh, ca. 11. Jh. H 22,5 cm.

Helle Bronze. Kleiner Schrein mit einer prächtigen Säulen-Aureole mit zentraler Lotosblüte, die die Kopfaureole von Vishnu bildet. Elefantenköpfe und Tiger schmücken die Säulen. Vishnu steht erhöht auf einem kleinen Lotossockel und hält seine Attribute, eine lange Waldgirlande hängt bis über seine Knie. Seine Gemahlin Lakshmi befindet sich zu seiner Rechten, zu seiner Linken wohl Garuda. Schön berieben. Eine Hand abgebrochen.

Verkauft für CHF 3 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SHIVA UND PARVATI.

SHIVA UND PARVATI.

Zentralindien oder Rajasthan, 11./12. Jh. 39x41 cm.

Rosa Sandstein. Die beiden stehen nebeneinander zwischen zwei Säulen unter einem Dach. Shiva hat den Arm um die Schultern seiner Gefährtin gelegt, sie neigt sich ihm leicht zu. Neben den Säulen sind je ein Elefant und ein Löwe zu sehen.

Verkauft für CHF 3 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SHIVAITISCHE GOTTHEIT, WOHL CHANDESHVARA NAYANAR.

SHIVAITISCHE GOTTHEIT, WOHL CHANDESHVARA NAYANAR.

Indien, Vijayanagar 15./16. Jh. H 27 cm.

Bronze mit grüner Patina. Harmonische, in sich ruhende Plastik einer shivaitischen Gottheit, die noch stark an Chola-Vorbilder angelehnt ist. Die Gottheit steht in Tribhanga auf einem runden Lotossockel mit eingezogener quadratischer Plinthe. Eine hohe Krone mit Schärpen, die auf die Schultern fallen, Ohrringe, Perlschnüre und ein gemusterter Dhoti bilden Schmuck und Bekleidung in einem. Die Hände, die vor der Brust zusammengefaltet sind und die Axt, die sich in der linken Armbeuge befindet, lassen auf den shivaitischen Heiligen Chandeshvara Nayanar schliessen.

Verkauft für CHF 11 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

STEHENDER VISHNU.

STEHENDER VISHNU.

Indien, Vijayanagar, ca. 15. Jh. H 28,5 cm.

Bronze mit teils grüner Patina. Vishnu steht in Samabhanga auf einem runden Lotossockel mit getreppter quadratischer Plinthe. Seine rechte Haupthand hat er zur Abhayamudra erhoben, in den übrigen drei Händen hält er seine Attribute Chakra, Keule und Muschel. Die hohe Krone und der Dhoti weisen einen Ritzdekor auf. Schön berieben. Min. best.

Verkauft für CHF 7 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SHIVA CHANDRASHEKHARA.

SHIVA CHANDRASHEKHARA.

Südindien, Vijayanagar, ca. 16. Jh. H 27 cm.

Bronze mit partieller grüner Patina. Der vierarmige Shiva steht in samapada auf einer ovalen Platte, die Rechte in abhayamudra erhoben, die oberen Hände halten Antilope und Axt. Die Haare sind zu einer hohen jatamukuta getürmt, das Gesicht mit den mandelförmigen Augen ist fein gezeichnet. Der kurze Dhoti ist mit einem breiten Gürtel mit Kirtimuka-Schnalle befestigt, feine Halsketten und die heilige Schnur fallen über den wohlgeformten Oberkörper.

Verkauft für CHF 22 100 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BRONZEFIGUR EINER STEHENDEN GÖTTIN.

BRONZEFIGUR EINER STEHENDEN GÖTTIN.

Indien, ca. 19. Jh. H 77,5 cm.

Die Figur mit üppigen Rundungen und eher kleinem Kopf steht in leichter Tribhanga und hält die Linke erhoben. Sie trägt eine hohe Krone und lächelt freundlich.

Verkauft für CHF 5 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BRONZEPLASTIK DES STEHENDEN SHIVA.

BRONZEPLASTIK DES STEHENDEN SHIVA.

Indien, Kerala, 18. Jh. H 28 cm.

Shiva steht auf einem runden Sockel, in den erhobenen Händen hält er seine Attribute Axt und Gazelle. Er ist reich geschmückt, wie auch seine Flechtenkrone, die ein Bildnis der Göttin Ganga und einen Halbmond aufweist. Best.

Verkauft für CHF 3 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BHUTA-MASKE DER EBER-GOTTHEIT PANJURLI.

BHUTA-MASKE DER EBER-GOTTHEIT PANJURLI.

Indien, Karnataka/Nord-Kerala, ca. 18. Jh. L 25 cm, H 25 cm.

Bronze mit dunkler Patina. Die Maske weist geometrisch gemusterte Gravuren am Mund, der Nase und den Augen auf. Die Stirn ist von Blüten, einer Sonne und einem Mond geschmückt. Der Abschluss der Maske ist mit applizierten Blättern und kleinen Schlangenköpfen verziert. An den Seiten, in den Ohren und den Augen finden sich kleine Löcher. Auf Plexiglassockel.

Verkauft für CHF 4 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ZWEITEILIGE BRONZEPLASTIK AUS DEM BHUTA-KULT.

ZWEITEILIGE BRONZEPLASTIK AUS DEM BHUTA-KULT.

Indien, Kerala, ca. 18. Jh. H 23 cm.

Darstellung der Eber-Gottheit auf ihrem vahana, dem Leoparden reitend. Dichte Gravuren schmücken die beiden Figuren. Leicht besch.

Verkauft für CHF 3 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

IMPOSANTE PROZESSIONSFIGUR DES GARUDA.

IMPOSANTE PROZESSIONSFIGUR DES GARUDA.

Südindien, Tamil Nadu, 18./19. Jh. H 110 cm, Tragegestell 108x93 cm.

Holz mit farbiger Fassung über Pastiglia. Der Begleiter des Vishnu kniet in anjaneyasana auf einem Gestell, die Hände darreichend erhoben. Der Dhoti mit Blumenranken wird von einer breiten Schärpe gegürtet, welche vorne bis zum Boden fällt und an den Seiten leicht ausschwingt. Der geflügelte Gott trägt eine hohe Krone und einen Schnurrbart. Hinten am Nacken ist eine kleine Holzplattform angebracht, wahrscheinlich für eine weitere Figur (Vishnu). Auf Tragegestell montiert. Leichte Altersschäden

Verkauft für CHF 6 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr