Filter

X
Abteilung
Möbel & Dekorative Kunst(149)
Porzellan & Fayence(44)
Silber(49)
Sakrale Skulpturen(3)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(191)
Kommoden / Anrichten / Kabinette(11)
Konsolen(5)
Leuchter / Lampen / Appliken(3)
xx_Miniaturen(6)
Rahmen / Spiegel(2)
Sitzmöbel(15)
Standuhren(1)
Tapisserien / Textilien(1)
Tisch- und Kommodenuhren(3)
Tische / Schreibmöbel(7)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(245)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(244)
Keine Zuteilung(1)
X
Land/Region
Keine Angabe(245)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(245)

Suche


245 Treffer
1 PAAR FIGUREN VON MALABAR UND MALABARIN,

1 PAAR FIGUREN VON MALABAR UND MALABARIN,

Meissen, Modelle Friedrich Elias Meyer von 1748, Ausformung um 1880.

Musizierend auf einer Drehleier und eine Leier, jede Figur in einen pelzgesäumten, manganfarbenen Mantel gekleidet und einem Basthut auf dem Kopf. Unterglasurblaue Schwertermarken mit Knäufen, Modellnummer 1569, 1576 eingeritzt. Malernummer in Eisenrot, Pressnummern.

H 18,5 cm, 19 cm. Mandolinenhals und Hand restauriert. (2)

Verkauft für CHF 2 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

1 PAAR WACHTELN AUF EINEM BAUMSTAMM,

1 PAAR WACHTELN AUF EINEM BAUMSTAMM,

Thüringen, 19. Jh.

Auf einem verzweigten Baumstamm, zwei Wachteln mit ausgebrieteten Flügeln, farbig staffiert, der Sockel mit applizierten Blüten und einem kleinen Frosch. Unterglasurblaue Marke.

H 33,5 cm. Min. restauriert (2)

Verkauft für CHF 2 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

1 PAAR FLASCHENVASEN MIT BLUMENAPPLIKATIONEN,

1 PAAR FLASCHENVASEN MIT BLUMENAPPLIKATIONEN,

Meissen, um 1880.

Balusterförmig mit applizierten Blumengirlanden mit herabhängenden Früchten und bemalt mit Blüten und Insekten. Unterglasurblaue Schwertermarken mit Knäufen, eine Flasche mit Schleifstrich unterhalb der Schwerter.

H 33 cm. Minim. bestossen und restauriert.

Verkauft für CHF 1 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PIROL,

PIROL,

Meissen, modern.

Naturalistisch modelliert und staffiert in Gelb und Schwarz. Unterglasurblaue Schwertermarke. Modellnummer 820x eingepresst. Pressnummer 129 und Jahressymbol.

H 27 cm. Minim. restauriert und bestossen.

Verkauft für CHF 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PIROL,

PIROL,

Meissen, 2. Hälfte 19. Jh.

Naturalistisch modelliert und staffiert in Gelb und Schwarz. Unterglasurblaue Schwertermarke mit Knäufen, Schleifstrich. Modellnummer 820. eingeritzt.

H 25 cm. Kleine Restaurierungen, minim. bestossen.

Verkauft für CHF 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SPECHT,

SPECHT,

Meissen, um 1880.

Grau und Schwarz staffiertes Gefieder mit Höhungen in Rot. Auf einem Felssockel mit Schilf, mit Goldhöhung. Unterglasurblaue Schwertermarke mit Knäufen, Modellnummer 2407 eingeritzt.

H 19 cm. Geringfügig restauriert.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FIGUR EINES INDIANERS,

FIGUR EINES INDIANERS,

Meissen, Modell von Paul Scheurich, um 1924-1934.

Die hellhäutige Figur mit einer federgesäumten Kappe, einen Papagei auf seinem rechten erhobenen Arm, bekleidet mit einem pastellfarbenen Kostüm gesäumt in Purpur. Unterglasurblaue Schwertermarke mit Punkt. Modellnummer A. 1149. Pressnummer.

H 29 cm.

Verkauft für CHF 2 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOMMODE "À LA LELEU",

KOMMODE "À LA LELEU",

Louis XVI-Stil, Paris um 1900.

Rosenholz und Mahagoni gefriest sowie eingelegt mit Reserven und Filets. Geschweifter, trapezförmiger Korpus mit vorstehenden Eckstollen auf leicht ausgeschnittener Zarge und geschweiften Beinen. In der Mitte leicht gebauchte Front mit 2 Schubladen ohne Traverse. Reiche, vergoldete Bronzebeschläge, -sabots und Mäanderapplikationen. Profilierte, grau/weiss/beige gesprenkelte Marmorplatte. Schloss ausgebaut.

134x54x86 cm.

Verkauft für CHF 3 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GROSSE LATERNE,

GROSSE LATERNE,

Louis XVI-Stil, Paris, Ende 19. Jh.

Bronze und Messing vergoldet. Zylindrisches Gestell mit 4 geschweiften, zur Lichtkrone führenden Armen sowie Zentralschaft mit 4 markanten, vasenförmigen Tüllen. Feine Beschläge und Applikationen in Form von Girlanden, Lorbeerkränzen, Perlstab und Zierfries. Elektrifiziert. Zu restaurieren.

D 52 cm. H 103 cm.

Verkauft für CHF 2 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

1 PAAR APPLIKEN,

1 PAAR APPLIKEN,

Louis XVI-Stil, Paris.

Bronze vergoldet. Köcherförmige Wandplatte mit Maschenaufsatz und 3 geschweiften Lichtarmen mit breiten Tropftellern und vasenförmigen Tüllen.

H 49,5 cm.

Verkauft für CHF 4 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

1 PAAR KERZENSTÖCKE "A L'AMOUR",

1 PAAR KERZENSTÖCKE "A L'AMOUR",

spätes Louis XVI, Paris, 19. Jh.

Bronze vergoldet sowie weisser Marmor. Auf stilisierter Wolke stehender Amor mit geschweiftem Schaft und blätterförmigem Tropfteller und blätterbeschmückter Tülle, auf kanneliertem, und girlandenbeschmücktem Postament mit gestuftem Rundsockel.

H 28,5 cm.

Verkauft für CHF 3 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINER LACK-SCHREIBTISCH,

KLEINER LACK-SCHREIBTISCH,

Louis XVI-Stil, nach Vorlagen von A. WEISWEILER (Adam Weisweiler, Meister 1778), Paris, Ende 19. Jh.

Holz profiliert, ebonisiert und gelackt im "gout chinois"; auf schwarzem Fond bunte idealisierte Pagodenlandschaft mit Figurenstaffage, Blumen, Blättern und Zierfries. Rechteckiges, wenig vorstehendes und in durchbrochener Messinggalerie gefasstes Blatt auf gerader Zarge mit durch marmorbelegtem Zwischentablar verbundenen Vierkant- bzw. Säulenbeinen. Front mit 1 Schublade mit lederbezogenem Tablar und Kompartimenten für das Schreibzeug. Vergoldete Bronzebeschläge und -sabots.

46x33x84 cm.

Verkauft für CHF 3 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MARMORGRUPPE "AMORE E PSICHE GIACENTI",

MARMORGRUPPE "AMORE E PSICHE GIACENTI",

spätes Louis XVI, nach der von A. CANOVA (Antonio Canova, Possagno 1757-1822 Venedig) in den Jahren 1787-1793 gefertigen Gruppe, wohl Venedig, 19. Jh.

"Carrara"-Marmor. Die liegende Psyche umarmt den über sie sich beugende Amor, auf felsförmigem Ovalsockel. Restaurationen. Auf feiner "Vert de Mer"-Säule mit girlandenbeschmücktem Schaft auf profiliertem Rundfuss und oktogonaler Sockelplatte. Fehlstellen und Restaurationen.

85x40x66 cm. H mit Säule 174 cm.

Verkauft für CHF 10 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HENKELVASE "AUX TETES DE SATYR",

HENKELVASE "AUX TETES DE SATYR",

Empire-Stil, St. Petersburg, 19. Jh.

Vergoldete Bronze sowie violettes, fein geschliffenes Glas. Zylindrischer Gefässkörper mit randprofilierter und ausladender Lippe sowie eingezogenen Henkeln auf profiliertem Rundfuss mit bastionsförmiger Sockelplatte.

H 32,5 cm.

Verkauft für CHF 4 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

1 PAAR PORZELLANVASEN MIT BRONZEMONTUR,

1 PAAR PORZELLANVASEN MIT BRONZEMONTUR,

Louis XVI-Stil, das Porzellan Dresden, 19. Jh., die Bronze monogr. HD, Paris, 19. Jh.

Bunt bemaltes Porzellan und Bronze. Balusterschaft mit durchbrochenem Rand und eingezogenem, gestuftem Quadersockel, die Wandung fein bemalt mit galanten Szenen in Lorbeerkranz, Blumen, Akanthusblättern und Voluten.

H 33 cm.

Verkauft für CHF 3 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MARMORBÜSTE DER MADAME RECAMIER,

MARMORBÜSTE DER MADAME RECAMIER,

Empire-Stil, nach der Büste von J. CHINARD (Joseph Chinard, 1756 Lyon 1813 Venedig), wohl Italien.

"Carrara"-Marmor. Büste mit Schultertuch, Haarband und Hochsteckfrisur, auf konischem Rundsockel mit Quaderplatte.

H 67 cm.

Verkauft für CHF 7 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

1 PAAR PORZELLAN-HENKELVASEN MIT BRONZEMONTUR,

1 PAAR PORZELLAN-HENKELVASEN MIT BRONZEMONTUR,

Louis XV-Stil, das Porzellan in der Art der Manufacture de Sèvres, die Bronze Paris, Ende 19. Jh.

Bronze sowie fein bemaltes Porzellan; auf goldgehöhtem "beau bleu"-Fond feine Blumenbouquets. Zylindrischer Gefässkörper mit schmalem Hals und ausladender, profilierter Lippe sowie eingerollten Henkeln auf profiliertem Rundfuss mit durchbrochenem Volutensockel.

H 46 cm.

Verkauft für CHF 3 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

1 PAAR PORZELLANVASEN MIT BRONZEMONTUR "AUX TETES DE BELIER",

1 PAAR PORZELLANVASEN MIT BRONZEMONTUR "AUX TETES DE BELIER",

Louis XVI-Stil, das Porzellan in der Art der Manufacture de Sèvres, die Bronze Paris, 19. Jh.

Vergoldete Bronze sowie fein bemaltes Porzellan; auf goldgehöhtem "beau bleu"-Fond ovale Kartuschen mit der Darstellung von Pierrot und weiblichen Figuren sowie Portraits von Louis XVI und Marie Antoinette. Balusterförmiger Gefässkörper mit schmalem Hals und pinienbeschmücktem Deckel auf profiliertem Rundfuss mit bastionsförmiger Sockelplatte.

H 60 cm.

Verkauft für CHF 8 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PRUNK-PORZELLANDECKENLEUCHTER,

PRUNK-PORZELLANDECKENLEUCHTER,

Louis XV-Stil, Dresden um 1900.

Porzellan ausserordentlich fein bemalt. Balusterförmiger Schaft mit diversen Figuren und Putten sowie 12 bzw. 6 markant geschweiften, ungleich hoch angesetzten Lichtarmen mit blätterförmigen Tropftellern und kerzenförmigen Tüllen sowie feinen Blumenquasten. Wenige Fehlstellen und Bestossungen. 1 Lichtarm repariert.

H ca. 158 cm. D ca. 105 cm.

Verkauft für CHF 8 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PRUNK-HÄNGEKONSOLE "AU DRAGON",

PRUNK-HÄNGEKONSOLE "AU DRAGON",

Historismus, wohl von L. FRULLINI (Luigi Frullini, 1839-1897), Italien um 1870.

Holz durchbrochen und ausserordentlich reich beschnitzt. Geschweiftes, mehrpassiges Blatt auf markanter Drachenfigur mit ausgebreiteten Flügeln.

65x42x85 cm.

Verkauft für CHF 5 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr